Deutschland

_

Chronologie: Steile Karriere eines Hoffnungsträgers

Egal ob Betreuungsgeld oder Frauenquote. Immer wieder eckt Familienministerin Kristina Schröder bei Kritikern und Experten an. Doch die junge Politikerin gibt sich unbeirrt. Schon früh begann ihre Karriere.

Bild 2 von 12

1998

Nach dem Abitur beginnt Schröder, Politik zu studieren. 2000 macht sie einen Abstecher in die Medien und hospitiert bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Bild: dapd