Claudia Roth

Grüne wollen keine Bevormundungspartei sein

Veggie Day, Tempolimit, Plastiktütenverbot – den Grünen wird vorgeworfen, den Deutschen zu viel vorschreiben zu wollen. Parteichefin Claudia Roth wehrt sich. Es gebe auch viele Verbote, die ihre Partei abschaffen wolle.
165 Kommentare
Grünen-Chefin Claudia Roth: „Wir setzen auf Freiwilligkeit.“ Quelle: dpa

Grünen-Chefin Claudia Roth: „Wir setzen auf Freiwilligkeit.“

(Foto: dpa)

Grünen-Chefin Claudia Roth wies den von Union und FDP geäußerten Vorwurf, die Grünen seien nicht nur beim Fleisch eine Verbotspartei, zurück. „Wir setzen auf Freiwilligkeit, auf Überzeugungskraft“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. „Der Versuch, uns in eine Bevormundungsecke zu stellen, macht mir keine Angst. Wir wollen nicht, dass der Staat in die Freiheit des Einzelnen eingreift – im Gegenteil.“

Zur Begründung nannte Roth eine Anzahl von Verboten, die ihre Partei aufheben wolle: das Adoptionsverbot für eingetragene homosexuelle Paare, das Verbot der Mehrstaatlichkeit, das Arbeitsverbot für Asylbewerber und das Verbot einer Bund/Länder-Kooperation in der Bildungspolitik.

Die Grünen wollen nach der Bundestagswahl einen fleischlosen Tag in Kantinen einführen. Dieser soll dazu beitragen, den Fleischkonsum zu senken.

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück steht dem Grünen-Vorschlag eines vegetarischen Tags in Kantinen ablehnend gegenüber. „Die Deutschen sollen selber entscheiden, was sie essen wollen“, sagte Steinbrück dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Ich entscheide das jedenfalls nicht.“ Stattdessen sollten die Schulen auf eine gesunde Ernährung achten und darüber Aufklärung anbieten.

Über die Diskussion äußerte sich Steinbrück generell verärgert. „Das ist doch wieder so eine Nebensächlichkeit, die jetzt hochgepustet wird. Als ob wir keine anderen Probleme hätten.“


  • dpa
Startseite

165 Kommentare zu "Claudia Roth : Grüne wollen keine Bevormundungspartei sein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "AfD-Wahlkampfstand: Göttinger Polizei drängt Gegendemonstranten zurück"

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/AfD-Wahlkampfstand-Goettinger-Polizei-draengt-Gegendemonstranten-zurueck

    Die links-grünen Extremisten haben wieder zugeschlagen!

  • Nachtrag:
    Direktkandidat der AfD krankenhausreif getreten.
    http://www.mein-suedhessen.de/rothenberg/politik/taetlicher-angriff-auf-bundestagskandidat-der-alternative-fuer-deutschland-d19097.html

    Was geht hier in Deutschland eigentlich ab? Sind wir in diesem Land schon so weit, das jemand, der sich für die AfD engagiert (eine Partei der politischen Mitte im besten Sinne), um seine Gesundheit oder gar sein Leben fürchten muß? Soll die AfD (oder jede andere unbeliebsame Meinung) mit blankem Terror kleingehalten werden?
    Fragen, die beantwortet werden müssen!

  • Die Maske der Grünen fällt: Man schreckt nicht mal mehr vor Angriffen und dem Bedrängen von Passanten zurück!

    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/AfD-Wahlkampfstand-Goettinger-Polizei-draengt-Gegendemonstranten-zurueck

    Ein ausgesprochen merkwürdiges Demokratieverständnis, das mit legalen Demonstrationen nichts mehr zu tun hat.
    Leute, tragt das weiter, reißt den GrünInnen wo Ihr nur könnt die scheinheilige Gutmenschenmaske vom Gesicht. Irgend wer prägte mal den Megriff von der Melogenpartei: Außen grün, innen rot mit braunen Kernen. Wie man erschreckend deutlich sieht, paßt das und wenn man das extrapoliert, sind wir beim Verhalten der SA-Schlägertrupps vor 80 Jahren. Eine grauenhafte Vorstellung!

  • Grüne Vergangenheitsbewältigung Teil 2
    Grüner Ströbele tief im RAF-Sumpf
    ".....dass er sein Engagement „damals für richtig und notwendig gehalten“ habe und „es heute nicht viel anders“ sehe. "
    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/gruener-stroebele-tief-im-raf-sumpf-article522735.html

    "Dasselbe in Grün
    Wie einst die Juso-Vorsitzende Franziska Drohsel gerät auch die Sprecherin der Grünen Jugend, Sina Doughan, wegen ihrer Mitgliedschaft in dem linksextremen Verein „Rote Hilfe“ unter Druck."
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vorwuerfe-gegen-jungpolitikerin-dasselbe-in-gruen-12146844.html

    "Die Parteien und die Pädophilen"
    http://www.faz.net/aktuell/politik/aufarbeitung-der-vergangenheit-die-parteien-und-die-paedophilen-12514590.html

    Vater von Jürgen Trittin war bei der Waffen-SS
    "Der Vater des Grünen-Politikers hatte sich demnach als 17-Jähriger 1941 freiwillig zur Waffen-SS gemeldet, Mitgliedsnummer 496535. Ein Jahr später trat er der NSDAP bei, Mitgliedsnummer 9563639, und war bei Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion dabei."
    http://www.focus.de/politik/deutschland/biografie-des-spitzenkandidat-der-gruenen-vater-von-juergen-trittin-war-bei-der-waffen-ss_aid_860994.html

  • Grüne Vergangenheitsbewältigung Teil 1

    "Der alltägliche Missbrauch in einer grünen Kommune
    Matthias Griese wuchs in den 80er-Jahren in einer Wohngemeinschaft auf, wo Sex mit Kindern zum Alltag gehörte. Der Chef dieser Kommune war Mitglied im NRW-Landesvorstand der Grünen."
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118234356/Der-alltaegliche-Missbrauch-in-einer-gruenen-Kommune.html

    "Cohn-Bendit spielt pädophile Vorwürfe herunter"
    http://www.focus.de/politik/deutschland/missbrauchsbeauftragter-zur-paedophilie-roerig-cohn-bendit-bagatellisiert-gruene-altlasten_aid_992810.html

    "Die Grünen, wie ein Honigtopf für Päderasten
    Warum haben die Grünen so große Mühe, sich ihrer Vergangenheit zu stellen? Dass Pädophilie in der Partei salonfähig war, ist verbrieft."
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116394740/Die-Gruenen-wie-ein-Honigtopf-fuer-Paederasten.html

    "Haben die Grünen ein Kinderschänder-Problem?
    Gerne heben die Grünen den moralischen Zeigefinger, wenn es um Mülltrennung geht. Aber bei Entgleisungen zum Thema Sex mit Kindern in der eigenen Parteigeschichte werden die Grünen geheimniskrämerisch....... Die „Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule und Päderasten“ der Grünen bestand 1985 darauf, einvernehmlicher Sex mit Kindern sei möglich und solle nicht als strafbar gelten."
    http://www.bild.de/politik/inland/die-gruenen/kinderschaender-problem-30191438.bild.html

    "Grünen-Politiker Ströbele will Inzest erlauben
    Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele will den Inzest-Paragrafen in Deutschland abschaffen. Das Inzest-Verbot passe nicht mehr in unsere Zeit und unsere Auffassung von Familie."
    http://www.focus.de/politik/deutschland/er-muss-weg-gruenen-politiker-stroebele-will-inzest-paragrafen-abschaffen_aid_736743.html

  • Ja cool, Ihre Nazi-verseuchte Sekte::

    "In Rudolphs „Gefällt mir“-Angaben fänden sich neben der JN (Junge Nationaldemokraten) und NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) auch das für die Massenvernichtung in Konzentrationslagern eingesetzte Giftgas „Zyklon B“. (...)
    Dort habe er einen Aktivisten der Mahnwache angegriffen und versucht, diesem mit Schlägen eine Kamera aus der Hand zu schlagen" http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Goettingen/Uebersicht/Neonazi-Vorwuerfe-gegen-AfD-Vorstand-Lennard-Rudolph

    Armes Opfer... Jetzt ist dieser Typ stellvertretender Vorsitzender für Recht und Finanzen und Schatzmeister des AfD-Kreisverbandes Göttingen/Osterode und bestreitet alles...

    "hat am Montag Klaas Otte seinen Rückzug aus dem Vorstand des Kreisverbandes Göttingen verkündet. Er begründet den Entschluss damit, „dass im Vorstand des Kreisverbandes weiterhin Mitglieder aktiv sind, die wie Lars Steinke den Anschein erwecken, mit rechtem Gedankengut zu sympathisieren“.

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/klaas-otte-verlaesst-afd-kreisvorstand-3042708.html

    AfD braucht kein Mensch!

  • @ "cool..." hat in einem Nachbarforum mal einige links über den "Krieg" gegen die AfD zusammen getragen:

    "Linker Faschisten-Anschlag auf AfD-Stand
    und AfD-Stammtisch in Göttingen
    http://www.hna.de/lokales/goettingen/linke-rangeln-afd-polizeischutz-3051833.html

    Polizeischutz für Plakatierer
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/wahlkampf-in-berlin-polizeischutz-fuer-plakatierer/8597660.html

    Als Nazis verunglimpft: Wahlhelfer der AfD in Berlin attackiert
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/08/als-nazis-verunglimpft-wahlhelfer-der-afd-in-berlin-attackiert/

    Linksextremismus: Angriffe auf AfD-Wahlkampfhelfer nehmen zu
    http://www.eisenblatt.net/?p=18276

    Aktionen gegen AfD-Wahlkampf: Plakate in Duderstadt zerstört
    http://www.hna.de/lokales/goettingen/aktionen-gegen-afd-wahlkampf-3049716.html

    AfD-Bundestagskandidat in Nürnberg tätlich angegriffen
    http://www.afdbayern.de/afd-bundestagskandidat-in-nurnberg-tatlich-angegriffen/


    Das ist Krieg der Blockparteien gegen die AfD!!!"

    Ja, es geht jetzt in die heiße Phase - die politischen Gegner bekommen Panik und schlagen wild um sich.

  • @ Eddie-Fan

    Ja - feine Ironie, sehr schön. Aber ich glaub, Eddie hat's gar nicht kapiert.


  • Trink dein Danziger Goldwasser, zieh deine Goldfasanuniform an und melde CDU-Rosenberg-Berlin täglich die Wasserstandmeldung.
    Lass die Finger von femden Zuwanderungs-Frauen und deren Kindern, schalte immer rechtzeitig deinen Nazicomputer ab.

    Typen wie Eddie Blöd gilt es abzuschalten , Merkelland halt... die Dame und ihre Flöten-Partei braucht solches "Material". Ihre festen Stützen.

  • Das Schlimme dabei ist, dass Lucke haeufig nicht nur informiert ist, sondern solche Gestalten sogar noch gegen die Basis unterstuetzt, wie z.B. die Ostermontags-Connection in Bayern oder LV NRW:

    "Habe den Bundes- und den Landesvorstand vor der Kandidatenaufstellung in Schmallenberg vor einer Unterwanderung durch die Düsseldorfer Freie Wähler- Gruppe um den wegen Volksverhetzung vorbestraften Geschäftsführer Torsten Lemmer gewarnt. Gleichwohl hat man – in Anwesenheit von Mitgliedern des Bundesvorstandes – ein Mitglied dieser Düsseldorfer Gruppe auf einen sicheren Listenplatz gewählt ohne ihn nach politischer Vergangenheit als Ex-Republikaner zu befragen. Gleichwohl wurde dieser Ex-Republikaner- nachdem seine Vergangenheit bekannt war- zum Schatzmeister des Kreisverbandes Düsseldorf gewählt.". http://alternativernewsletter.wordpress.com/

    Die AfD trennt sich von solchen Abschaum auch immer erst und nur dann, wenn die Presse davon erfaehrt, also unter dem Druck der Oeffentlichkeit, offiziell sind Nazis und Verbrecher ja unerwuenscht (inoffiziell: Gleich und Gleich gesellt sich gern)...

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%