CSU-Alleingang
Höherer Pendlerzuschuss für Bayerns Beamte

In Berlin konnte sich die CSU mit ihrer Forderung nach einer Rückkehr zur alten Pendlerpauschale nicht durchsetzen - in Bayern will die Partei nun die Fahrtkostenzuschüsse für bayerische Beamte und Richter im Alleingang erhöhen. Damit wolle der Freistaat ein Zeichen setzen, sagte CSU - Landtagsfraktionschef Georg Schmid am Dienstag.

HB MÜNCHEN. Die seit 2001 unveränderte sogenannte Wegstreckenentschädigung für Dienstfahrten mit dem eigenen Wagen beträgt bisher 30 Cent für Fahrten "aus triftigen Gründen" und 20 Cent für Fahrten ohne triftigen Grund. Beide Beträge sollen laut Schmid nun um fünf Cent steigen. Die Kosten bezifferte er mit vier Mill. Euro pro Jahr. Die Initiative dazu ergriff CSU-Chef und Finanzminister Erwin Huber im Kabinett. Profitieren werden unter anderem Landvermesser, Förster und andere Beamte, die viel unterwegs sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%