CSU-Konservative kritisieren Merkel „Wertefundament der CDU weitgehend zerstört“

In der unionsinternen Debatte über die islamfeindliche Pegida-Gruppierung und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) verschärft sich die Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Ton wird rauer.
Update: 28.12.2014 - 16:43 Uhr 18 Kommentare
Angela Merkel: Kritik aus den eigenen Reihen. Quelle: ap

Angela Merkel: Kritik aus den eigenen Reihen.

(Foto: ap)

BerlinNachdem der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) Merkel für das Erstarken von Pegida und AfD mitverantwortlich gemacht hat, fordert nun die CSU-Initiative „Konservativer Aufbruch“ offen zum Widerstand gegen die CDU-Bundesvorsitzende auf.

Merkel (CDU) zwinge die Union zu einer „linkslastigen Talfahrt“. „Dieser Talfahrt, diesem Irrweg, darf unsere CSU nicht folgen“, sagte David Bendels, Mitgründer und stellvertretender Sprecher der Initiative, dem Handelsblatt (Online-Ausgabe).  

Bendels warf Merkel vor, sich von guten Umfragewerten „völlig verblenden“ zu lassen. Damit habe sie „das Wertefundament der CDU weitgehend zerstört“. AfD und Pegida sieht der CSU-Politiker daher als ein „hausgemachtes Problem à la Merkel“. Die Pegida-Anhänger seien mit der gesamten Politik unzufrieden. Da gehe es schon lange nicht mehr nur um Flüchtlingspolitik und Integration. „Die Menschen fühlen sich von der CDU alleingelassen, das ist das Verschulden Merkels.“

Machterhalt gehe bei der Kanzlerin vor Inhalten, kritisierte Bendels. Konservative, bürgerliche Grundlagen seien unter ihrer Führung auf nahezu allen Politikfeldern geräumt worden. „Viele Menschen“, so Bendels, „haben ihre politische Heimat in der Union verloren und suchen nun nach einer neuen.“ 

Schuld daran sei einerseits die „oftmals tagespolitische, opportunistische  Ausrichtung der Union“, andererseits hätten die Spitzen von CDU und CSU „viel zu lange und sträflich eine sachliche und inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD verweigert, viel zu lange den Kopf in den Sand gesteckt und nach dem apolitischen ‚Vogel-Strauß-Prinzip‘ agiert“. Diese Strategie sei „völlig daneben“ gegangen. 

CSU-Konservative fordern Rückbesinnung auf bürgerliche Werte
Seite 1234Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: CSU-Konservative kritisieren Merkel - „Wertefundament der CDU weitgehend zerstört“

18 Kommentare zu "CSU-Konservative kritisieren Merkel: „Wertefundament der CDU weitgehend zerstört“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Der Anfang des Abstiegs der CDU begann nach der Kohl-Bimbes-Affäre. Da offenbar niemand aus der Führungsspitze nicht in die Kohl-Bimbes-Affäre verwickelt war, nutzte Merkel die Möglichkeit sich selbst in Position zu bringen. Man kann ja zu Merkel stehen wie man will, sie schaffte es nicht nur an die Spitze der Partei, sondern räumte auch noch nebenbei alle, die ihr irgendwie gefährlich werden konnten aus dem Weg. Dabei halfen ihr natürlich ihre Erfahrungen im DDR-Regime. Dann hatte sie auch das nötige Glück oder sollte man Dusel sagen. Jedenfalls hat sie die Partei auf Linie, sie schwebt über allem und keine/r kann ihr z.Zt. gefährlich werden. Aber in letzter Zeit scheint das Glück sie zu verlassen, was man an vielen unglücklichen Entscheidungen bemerkt. Bisher traute sich keiner etwas gegen Merkel zu sagen, jedenfalls nicht öffentlich. Aber, wie es aussieht ist es damit vorbei. Es könnte, oder besser es wird ein sehr sehr schwieriges Jahr für den Macht-Mensch Merkel werden. Zu ihrem Vorteil gereicht noch, das in der eigenen Partei niemand mit Profil da ist, der in der Lage wäre ihre Nachfolge an zutreten. Aber die Probleme in Deutschland wachsen von Tag zu Tag und ob Merkel noch in der Lage ist diese zufrieden stellend zu lösen, darf schon bezweifelt werden. Das Jahr 2015 wird in jedem Fall spannend, nicht nur für Merkel.

  • In der unionsinternen Debatte über die islamfeindliche Pegida-Gruppierung und die eurokritische Alternative für Deutschland (AfD) verschärft sich die Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Ton wird rauer.

    --------------------------------------------------------


    Was kann die A f D schon besser als egal welche andere deutsche Partei ?

    Die A f D entwickelt sich doch auch nur als DIKTATUR !

    Und wer will schon noch mehr Diktatur...

    als dass es diese " EU " einen Diktat ist ?

    Von dem einen schlechteren in den nächsten noch schlechteren übergehen ( A f D ) ???

    WAS EUROPA BRAUCHT :

    DIREKTE DEMOKRATIE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Dann finden sich 500 MILLIONEN EU-BÜRGER auch respektiert.

    Und werden nicht nur Missbraucht um nur Ihre stimme abzugeben.

    Die A f D finanzierte sich doch auch nur (rettete sich)...

    aus den Stimmgelder pro abgegebene Stimme.

    Was hat die A f D schon besser zu bieten als die CDU ???

    Sogar Herr Lucke entstammt der CDU !

    Aber wie bei so viele andere deutsche Politiker...

    siehe Herr Lafontaine...

    heute so und morgen so.

    Und wann ist Herr Lucke bei eine andere besser etablierte Partei als die A f D zu sehen ?






  • Der große Fehler von Kohl war der, dass er eine Merkel gefördrt hat, von deren Vorleben er nichts wußte, dass auch icht überprüft wurde.Ebenso viele andere DDR-Kader, alle kamen in die CDU ohne jede Prüfung.
    Kohl hat de facto den Dehelr von 1945 wiederholt
    Merkel wollte Macht und sonst nichts weiter.
    Die Partei, das Land, das war ihr egal
    Und genau so handelt sie heute.
    Sie führt sich auf wie die große Staatsratsvorsitzende über ganz Europa.
    Die einsitge Staatssekretärin für AgiProb will aus der Bundesrepublik eine 2. DDR zimmern und ist ja auch absout dabei.
    Meinugsfreiheit? Das Recht auf Demonstrationen? Das hatte wir gestern, das wird heute nicht mehr gerne geehen.
    Mehr ud mehr geht Merkel den Weg der faschistischen Grünen, der Deutschhasser
    Wenn die Mauer nicht gefallen wäre, was wäre denn Merkel heute?
    Sie wäre strammes Mitgleid im Politbüro.
    Und wie ein Politbüro führt sie ja auch das Kanzleramt

  • @ Andrea Merker „....welchen bösartigen und skrupellosen Weg die USA in den letzten zwanzig Jahren zurück gelegt haben?!“

    Zwanzig Jahre? Lesen Sie: „Sie sagten Frieden und meinten Krieg: Die US-Präsidenten Lincoln, Wilson und Roosevelt“ von John V. Denson und wenn das noch nicht genug ist; „Die geplante Vernichtung: Der Weg zur Weltherrschaft“ von Christiane Kluge.
    Insgesamt sind das mehr als 150 Jahre.

  • Fortsetzung

    Die Beispiele der tatsächlich gelebten (Un-)Werte sind mittlerweile unzählig und reißen gar nicht mehr ab. Zuletzt, während die Online-Petition gegen PEGIDA von den Medien enorm gehypt wurde und wird, wurde die Bekanntgabe der Online Petition für PEGIDA in fast allen Medien zensiert und die Petition selbst wurde nach nur drei Tagen still und heimlich und ohne Erklärung geschlossen.

    https://www.change.org/p/alle-mit-der-unterschrift-sagt-ihr-ja-zu-pegida

    Selbst die Bertelsmann-Studie zur Zuwanderung sind nachweislich falsch und wurden zusätzlich falsch dargestellt. Auch die Stellungnahmen von Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn völlig verfälscht dargestellt von den Mainstreammedien.

    http://www.stern.de/panorama/ifo-praesident-sinn-zuwanderung-kostet-den-staat-2162775.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle

    Keine der Massenmedien veröffentlichen eine ernsthafte und ehrliche Bilanz über die vielen Jahre Regierungstätigkeit von Frau Merkel, überwiegend nur gehypter Jubel und gepushte, erlogene Beliebtheitswerte.

    Wer sind diese Leute an der politischen und medialen Macht, was wollen sie und warum gehen sie sehr offensichtlich und immer stärker im Gleichschritt in eine falsche, weil extrem demokratie- und gesellschaftsfeindliche, Richtung. Sie räumen Werte reihenweise ab und behaupten dreist, dass das gar nicht so ist wie es aussieht oder weil es alternativlos sei. Diese massenhafte Lügerei und Betrügerei ist unerträglich geworden, wo soll das noch hinführen?!!

  • Keine Ahnung was sich die bestimmenden CDU-ler so täglich einwerfen, aber in der Wirklichkeit leben die schon lange nicht mehr. Sie gehören zu den mobilsten und angeblich gebildetsten Menschen in dieser Republik, sie wissen also genau was in der Welt tatsächlich abgeht. Eigene Unwissenheit und Dummheit werden von diesen konservativen Leuten nur vorgeschoben um Verantwortlichkeit später negieren zu können. Ihre Klientel ist so debil, senil und blödsinnig die glauben denen sowieso jeden Mist.
    Die CDU-ler hievten also zwei erklärte Atlantiker, zwei in der DDR sozialisierte Opportunisten der übelsten Sorte, in die beiden höchsten Staatsämter der Republik und sie wollen nicht bemerkt haben welchen bösartigen und skrupellosen Weg die USA in den letzten zwanzig Jahren zurück gelegt haben?! Was reden die von Werten, die sie schon längst nur noch aus Show-gründen ab und zu vor sich herhalten?! Im alltäglichen Leben wird ansonsten alternativlos etwas ganz anderes gelebt.

    Hier kann jeder mal nachlesen welche realen Werte uns genau diese konservativen CDU Wertebetrüger und USA Vasallen aufdrücken wollen und werden. Sie sind die miesen Heuchler die unsere Gesellschaft zerstören werden, denn genau diesen US Auftrag haben die beiden Honecker-Erben.
    http://www.vineyardsaker.de/usa/meine-elf-gruende-mich-dafuer-zu-schaemen-dass-ich-us-amerikaner-bin/

    Fortsetzung

  • Nun wird hoffentlich die Säulenheilige vom Sockel gestoßen. Ich schreibe Säulenheilige weil Merkel genau das ist: nichts tun, aber angebetet werden wollen. Ihre Unfähigkeit erkennt man am besten an der katastrophalen Familienpolitik. Familien werden durch die Steuern von einen Herrn Schäuble aussterben. Ihr Finanzminister ist berühmt durch Bestechungsaffären mit Waffenhändlern, der vergessene 100'000 DM- Umschlag! Und der gesellschaftliche Suicid wird uns als demografischer Wandel schöngeredet. Stattdessen hat Merkel die Industrielobby gewähren lassen: Pharmaindustrie, Exportindustrie, Sozialindustrie ... alle können machen was sie wollen. Nur Sie tut nichts und nun findet in Deutschland ein demografischer Wandel (=Suicid) statt.

    Na klar: Pe.. und AfD sind rechtsradikal (gemessen am Standpunkt von FDJ-Merkel). Erfreulicherweise gibt es so wenigstens ein Argument von der der Ex-Rest-CDU. Schließlich will man dort (Pe...) auch Volksabstimmungen auf Bundesebene. Wozu sich Merkel (als Einzige!) noch nie äußerte. Klarer Fall von Rechtsradikalismus bei Pediga und AfD.

  • @ Woifi Fischer „....sondern ihr Ziehvater Kohl, der sie von Anfang an unterschätzt hat, ....“

    Hat er das oder war es seinerseits „politisches Kalkül“ Merkel zu „fördern“ und als seine Nachfolgerin aufzubauen? Kohl ist bekennender „Europäer“ und hat die europäische Vereinigung, in der Deutschland untergehen soll, als sein politisches Ziel aufgefaßt und seine Weichen entsprechend gestellt. Sein Wahlspruch: „Der Prozeß der europäischen Integration Deutschlands muß unumkehrbar sein.“ Merkel setzt dies fort und die Führungsriege der CDU scheint dies ebenfalls zu befürworten, sonst hätten sich dagegen gewehrt. Alle kann sie nicht ausschalten, wenn sie einen Block innerhalb der Partei gegen sich hätte. Es waren aber nur einzelne, wie z.B. Friedrich Merz, alle anderen blieben in der Deckung und werden in Zukunft den Wählerverlust beklagen, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wer dafür auch die Verantwortung trägt. Auf Verrat steht der Tod, das gilt auch für Parteien.

    Ihrem Schlußsatz stimme ich zu, das betrifft nicht nur die angeführten Frauen, sondern alle Parteien im BT, dort sehe ich keine Person, die zukunftsweisend agieren könnte.

  • PROBLEM_1 - Deutschland hat keine Grenzen mehr es kommt rein wer Lust dazu hat nach Deutschland.

    PROBLEM_2 - Und Deutschland hat kein Einwanderungs-Gesetz - über Asyl-Bleiberecht kann jeder hier bleiben.

    Solange beide PROBLEME nicht geklärt werden muss PEGIDA auf die Strasse gehen.

    Merkel ist Deutschland schnuppe - sie ist für "weltweite Freizügigkeit". Gefragt hat sie die Deutschen dabei NICHT !

    HINTERHÄLTIG ! PFUI !

  • Interessant an der Friedrich-Merkel-Kritik wird jetzt der CSU-interne Nachfolge-Prozess um Seehofer werden. Letzterer glaubt ja an eine absolute Mehrheit der Union unter Merkel bei den nächsten Wahlen. Friedrich eher nicht. Was sagen hier die Kronprinzen Söder und Aigner ????

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%