CSU-Vorsitzender lehnt Verlagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland ab
Stoiber: Manager nach Erfolg bezahlen

Der CSU-Vorsitzende Stoiber hat von der Wirtschaft gefordert, sich ihrer Vorbildfunktion bewusst zu sein. Die Bezüge müssten an den wirtschaftlichen Erfolg gekoppelt werden, sagte er.

HB BERLIN. CSU-Chef Edmund Stoiber hat die Wirtschaft aufgefordert, mehr Verantwortung für den laufenden Reformprozess zu übernehmen. Da könne es nicht sein, dass Managergehälter und Abfindungen stetig stiegen, egal ob das Unternehmen Erfolg habe oder nicht. Auch die Bezüge von Managern müssten sich nach der wirtschaftlichen Entwicklung richten, mahnte Stoiber in der «Welt am Sonntag».

Zugleich wandte sich Stoiber gegen die anhaltende Abwanderung deutscher Unternehmen ins Ausland. Er erwarte von der Wirtschaft, «dass sie nicht einfach klein beigibt und dann möglichst geräuschlos immer mehr Arbeitsplätze ins Ausland verlagert», sagte er. Deutschland müsse ein Industrie- und Produktionsstandort bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%