CSU-Vorsitzender
Seehofer wirbt für weitere Merkel-Kandidatur

Ministerpräsident Horst Seehofer zeigt sich im Interview beeindruckt von Kanzlerin Angela Merkel. Der CSU-Politiker ist sich sicher: Die nächste Bundestagswahl könne die Union nur mit ihr für sich entscheiden.
  • 0

Berlin/Hamburg/MünchenBayerns Ministerpräsident Horst Seehofer macht sich für eine erneute Kanzlerkandidatur von Amtsinhaberin Angela Merkel bei der Bundestagswahl 2017 stark. „Wenn wir die Wahl gewinnen wollen, dann nur mit ihr als Kandidatin“, sagte Seehofer in einem am Samstag veröffentlichten Interview des Nachrichtenmagazins „Spiegel“.

Auch wenn es Widerstände in seiner Partei gegen das dritte Hilfspaket für Griechenland gebe, habe er „an alle in der CSU die Bitte gerichtet, die Kanzlerin in dieser wichtigen Phase zu unterstützen“.

Merkel habe die Dinge wieder zusammengeführt, als „Europa fast schon zerbröselt“ am Boden gelegen habe, sagte der CSU-Vorsitzende: „Das hat mich beeindruckt.“

Das Verhältnis der Kanzlerin und CDU-Vorsitzenden zur CSU verglich er mit dem, das Altkanzler Helmut Kohl „in dessen Glanzzeiten“ zur bayerischen Schwesterpartei gepflegt habe: „Kohl war ein ausgesprochener Freund Bayerns, und ich würde das Gleiche heute über Angela Merkel sagen.“

In dem „Spiegel“-Interview äußerte sich Seehofer auch noch zu einer anderen Personalie: Er wünscht sich für seine Partei die Rückkehr von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. „Ich will ihn einfach fragen, ob er nicht in irgendeiner Form wieder bei uns mitmachen will“,, sagte Seehofer. Als potenziellen eigenen Nachfolger sieht Seehofer Guttenberg derzeit aber nicht: „Ich locke nicht mit Angeboten.“ Guttenberg sei jedoch eine „interessante Persönlichkeit“, und er habe ihm immer gesagt: „Die Tür steht offen.“

Guttenberg war 2011 wegen Plagiaten in seiner Doktorarbeit von allen politischen Ämtern zurückgetreten und danach mit seiner Familie in die USA gezogen. Spekulationen über eine mögliche Rückkehr in die deutsche Politik rissen nie ab. Zuletzt hatte Guttenberg jedoch mehrfach betont, dass er derzeit kein Comeback plane, sondern sein neues Leben genieße.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CSU-Vorsitzender: Seehofer wirbt für weitere Merkel-Kandidatur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%