Danckert: „Das können und werden wir nicht akzeptieren“
Sportfördermittel vor drastischer Kürzung

Die Sportfördermittel des Bundes sollen im nächsten Jahr um 17,2 Prozent gekürzt werden. Das sieht der Etatentwurf des Bundesinnenministeriums vor, der am Mittwoch im Rahmen der Beratungen zum Haushaltsgesetz 2004 vom Bundeskabinett verabschiedet wurde.

HB/dpa BERLIN. Danach soll der „Goldene Plan Ost“ nicht mehr mit Bundesmitteln unterstützt werden. Im laufenden Haushaltsjahr schüttet der Bund als dritte Finanzierung für die Errichtung von Sportstätten in den neuen Ländern 10 Mill. Euro aus.

„Das können und werden wir nicht akzeptieren“, erklärte nach der Sportausschusssitzung der SPD-Bundestagsabgeordnete Peter Danckert. „Wir werden uns gegen diese Streichung heftig zur Wehr setzen.“ Bereits am Mittwochmorgen berieten die Sprecher der neuen Länder in der SPD-Bundestagsfraktion über „geeignete Maßnahmen“, um diese seit 1999 laufende Sonderförderung doch fortsetzen zu können.

Die Sportförderung des Bundes soll nach dem Etatentwurf von 133,2 Mill. Euro in diesem Jahr auf 110,3 Mill. Euro zurückgefahren werden. Gestrichen werden soll zudem die Beteiligung des Bundes an den Baumaßnahmen im Berliner Olympiastadion und im Leipziger Zentralstadion, die sich 2003 noch auf 21 Mill.n Euro belief. Die Förderung des Spitzensports im Rahmen des Titels „Zentrale Maßnahmen“ wurde um 1 Mill. Euro auf 68,8 Mill. Euro gekürzt.

Der Sportsprecher der CDU/CSU-Fraktion, Klaus Riegert, erklärte zu den am Mittwoch veröffentlichten Titelansätzen: „Dieser Etatentwurf bekommt die Note mangelhaft.“ Nach seinen Worten sei die Spitzensportförderung in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgefahren worden. Riegert forderte „erhebliche Nachbesserungen“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%