Deutschland
Das Rüttgers-Interview zum katholischen Menschenbild

Der CDU-Spitzenkandidat für die nordrhein-westfälische Landtagswahl, Jürgen Rüttgers, hat mit Äußerungen zur Überlegenheit des katholischen Glaubens Protest hervorgerufen.

HB BERLIN/DÜSSELDORF. Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert nachfolgend die entscheidenden Ausschnitte aus dem Gespräch, das der Journalist Michel Friedman am Donnerstagabend in Berlin in der N24-Sendung „Studio Friedman“ mit Rüttgers führte:

Friedman:„Zum gleichberechtigten Respekt aller Kirchen sagt Benedikt XVI: „Die katholische Kirche ist allen anderen Kirchen überlegen.“ Hat er Recht?“

Rüttgers: „Er sagt, dass das, was er glaubt und das, was seine Kirche glaubt, das Richtige ist. Und ich finde, das darf er auch.“

Friedman: „Ich sage noch einmal: Die katholische Kirche sei allen anderen Kirchen überlegen.“

Rüttgers: „Ich hab' das schon verstanden. Er sagt, das ist das Richtige, und wenn's das Richtige ist, dann muss er zwangsläufig sagen, dass das andere nicht richtig ist.“

Friedmann: „Und was sagen Sie?“

Rüttgers: „Ich glaube, dass wir wieder lernen müssen, dazu zu stehen, dass wir wieder etwas für wahr und etwas für unwahr halten. Ich bin Katholik, und ich glaube, dass unser christliches Menschenbild das Richtige ist und nicht vergleichbar ist mit Menschenbildern, die es anderswo auf der Welt gibt.“

Friedman: „Aber wir sprechen von dem Begriff überlegen. Ist die katholische Kirche und ihr Menschenbild anderen Religionen überlegen?“

Rüttgers: „Ich glaube, dass es das Richtige ist, wenn Sie wollen auch überlegen.“

Friedman: „Was bedeutet das denn eigentlich für einen Protestanten, einen Juden oder einen Moslem, wenn sie sagen, die katholische Religion ist den anderen überlegen?“

Rüttgers: „Das bedeutet, dass er von seiner genauso überzeugt sein kann und dass man auf der Basis dann anfängt miteinander zu reden.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%