Das Verfahren bei der Landtagswahl
Eine Stimme entscheidet alles

Eigentlich klingt es ganz simpel: Jeder Wähler, der älter als 18 ist und einen deutschen Pass hat, hat bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen eine Stimme. Doch den Ausgang bestimmen mehrere Faktoren.

HB DÜSSELDORF. Rund 13,3 Millionen Menschen dürfen am 22. Mai bestimmen, wer sich in den kommenden fünf Jahren in Nordrhein-Westfalen "MdL", also "Mitglied des Landtags", nennen darf. Bei der zurückliegenden Wahl im Jahr 2000 waren es lediglich 13 Millionen Menschen.

Generell darf jeder seine Stimme abgeben, der "Deutscher im Sinne des Grundgesetzes" ist und das 18. Lebensjahr vollendet hat. 950.000 der 13,3 Millionen Berechtigten dürfen zum ersten Mal an die Urne.

Im Gegensatz zur Bundestagswahl hat jeder Wahlberechtigte nur eine Stimme, mit der er gleichzeitig einen Bewerber in seinem Wahlkreis und dessen Partei wählt, die vorher eine Landesliste aufgestellt hat. Die Zahl der Wahlkreise hat der Landtag in der ablaufenden Wahlperiode von 151 auf 128 reduziert, um die Zahl der Parlamentsabgeordneten zu verringern. Gewählt ist in einem Wahlkreis, wer die meisten Stimmen erhält.

53 Abgeordnete ziehen über die Listen der Parteien in den Landtag ein. Die Sitze werden nach dem jeweiligen Stimmenanteil vergeben, den die Partei landesweit errungen hat. Dabei gilt die Fünf-Prozent-Hürde, wer drunter liegt, ist draußen.

Dem Landtag werden aber wahrscheinlich mehr Abgeordnete angehören als die erfolgreichen Wahlkreis- und Listenkandidaten zusammen: Erhält eine Partei mehr Wahlkreis-Sitze, als ihr ihrem Stimmenanteil gemäß zusteht, so wird die Gesamtzahl der Sitze erhöht. Die Mandate für die übrigen Parteien werden proportional aufgestockt. Dies war auch in der ablaufenden Legislaturoperiode der Fall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%