Debatte über Kurswechsel
Beck lässt Kritik an sich abprallen

SPD-Chef gibt sich gelassen: Demonstrativ hat SPD-Chef Kurt Beck neue Kritik an seinem Kurswechsel gegenüber der Linkspartei am Montag an sich abprallen lassen. Auch in der von Fraktionschef Peter Struck angeheizten Debatte über die Kanzlerkandidatur bemühte sich Beck in Plön in Schleswig-Holstein um Gelassenheit.

HB PLÖN. Struck hatte am Wochenende Außenminister Frank-Walter Steinmeier und auch Finanzminister Peer Steinbrück öffentlich als Kanzlerkandidaten ins Gespräch gebracht. „Peter Struck hat zwei Persönlichkeiten genannt. Beide sind meine Stellvertreter“, sagte Beck. Allein daraus könne man ersehen, dass sie zum Kreis der möglichen Kandidaten gehörten.

Struck hatte in einem Zeitungsinterview zwar versichert, dass Beck den ersten Zugriff auf die Kanzlerkandidatur im kommenden Jahr habe und „der natürliche Kanzlerkandidat“ sei. Er nannte aber ausdrücklich auch Steinmeier und Steinbrück als geeignete Kanzlerkandidaten. Er wisse, dass Beck „diese Entscheidung davon abhängig machen wird, mit wem die SPD zu diesem Zeitpunkt die größten Chancen hat“, hatte Struck gesagt.

Zu dem am Wochenende bekannt gewordenen kritischen Brief seines Vorgängers Franz Müntefering an die SPD-Spitze sagte Beck, er selbst habe bereits Fehler eingeräumt. „Insofern kann ich Franz Müntefering nicht widersprechen.“

Müntefering hatte in einem internen Strategiepapier, aus dem der „Spiegel“ zitierte, an die SPD-Spitze geschrieben: „Der Fehler ist gemacht.“ Nun müsse der Schaden begrenzt werden, kommentierte Müntefering Becks Schwenk, zunächst Bündnisse mit der Linkspartei auszuschließen und sie dann doch zuzulassen. „Nach diesem Vorlauf kann es keine optimale Lösung geben. Der Zeitpunkt der Debatteneröffnung macht die Sache noch fataler.“

In Anspielung an die Dialogveranstaltung „Nah bei den Menschen“, zu deren Auftakt er in Plön war, sagte Beck: „Ich bin sicher, dass die SPD nah bei ihrem Vorsitzenden und der Vorsitzende nah bei seiner Partei ist.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%