Demoskopie
Umfrage sieht Union auf neuem Jahrestief

Nach der jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa setzt sich für CDU und CSU die Talfahrt in der Wählergunst fort. Die SPD verharrt weiterhin dort, wo sie eh schon ist: Im Keller. Für die „Kleinen“ ändert sich nichts.

HB BERLIN. Der Umfrage zufolge kommt die Union aktuell auf 34 Prozent - ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche. Damit haben CDU und CSU in der Forsa-Umfrage in den vergangenen vier Wochen fünf Prozentpunkte eingebüßt. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würde die Union weniger Stimmen erhalten als bei der Wahl im September 2005. Damals war sie auf einen Anteil von 35,2 Prozent gekommen.

Nicht viel besser ergeht es der SPD. Sie liegt weiterhin bei 28 Prozent und damit rund sechs Prozentpunkte unter ihrem Ergebnis bei der Wahl 2005. Die Werte der kleinen Parteien änderten sich ebenfalls nicht: Die FDP erreicht erneut 13 Prozent, die Linkspartei kommt auf zehn Prozent, auf die Grünen entfallen neun Prozent. Sechs Prozent der Wähler würden sich für „sonstige Parteien“ entscheiden. Forsa befragte 2 003 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%