Der ewige Außenminister
Der „Genschman“ wird 85 Jahre

Er war so lange Deutschlands Außenminister wie keiner sonst - über 18 Jahre hinweg. Er sah Kanzler kommen und gehen, saß noch mit Angela Merkel am Kabinettstisch. Jetzt wird Hans-Dietrich Genscher 85 Jahre alt.
  • 1

BerlinEigentlich wollte Hans-Dietrich Genscher zu seinem 85. Geburtstag noch einmal an den Ort seiner größten Stunde zurück: nach Prag, wo er im September 1989 auf dem Gelände der bundesdeutschen Botschaft mehreren tausend DDR-Bürgern die Erlaubnis zur Ausreise überbringen konnte. Doch dann machte die Gesundheit nicht mehr mit. Deutschlands am längsten gedienter Außenminister muss sich Ende des Monats eine Herzklappe einsetzen lassen. Deshalb feiert er auch seinen Geburtstag (21. März) nur in kleinem Rahmen.

Sorgen mit der Gesundheit sind für den FDP-Ehrenvorsitzenden nichts Neues. Noch als Teenager erkrankte der Juristensohn aus Halle an der Saale an Tuberkulose. Viele Monate musste er während der Nachkriegsjahre im Krankenhaus verbringen - eine prägende Erfahrung. Auch später hatte er immer wieder gesundheitliche Probleme. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere, im Wendejahr 1989, kämpfte er gerade mit den Nachwirkungen von zwei Herzinfarkten. Was Genscher aber nicht daran hinderte, zur politischen Legende zu werden. Seit 60 Jahren ist er Mitglied der FDP, elf Jahre war er deren Vorsitzender. Im Bundestag saß er 33 Jahre lang. 23 Jahre hatte er seinen Platz im Bundeskabinett, davon 18 Jahre als Außenminister - länger schaffte das keiner.

Genscher war in der ganzen Welt zu Hause. Aber Lebensmittelpunkt war stets Bonn, wo er heute noch lebt. Die ARD erhob ihn in einem TV-Porträt gar zum „Mister Bundesrepublik“. Genscher war aber auch selbst namensgebend. Im Kalten Krieg galt der „Genscherismus“ eine Zeit lang als eigene politische Doktrin. Zunächst geschmäht als deutsche Schaukelpolitik zwischen Ost und West, dann gelobt als eine der Grundlagen für den Wegfall der Grenzen in Europa. Genscher war einer der ersten, der den sowjetischen Reformer Michail Gorbatschow beim Wort nehmen wollte - lange Zeit vor Kanzler Helmut Kohl.

Seite 1:

Der „Genschman“ wird 85 Jahre

Seite 2:

Die gute Nachricht von Prag

Kommentare zu " Der ewige Außenminister: Der „Genschman“ wird 85 Jahre"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Glückwunsch! Ein wahrhaft Großer und ein absoluter Glücksfall für die BRD, dass er so lange politische Verantwortung trug. Leider hat die FDP keinen mehr wie ihn in ihren Reihen...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%