Deutschlandtrend

Merkel verliert, Gabriel gewinnt

Die BND-NSA-Affäre kostet Zustimmung: Mit Innenminister de Maizière sind die Deutschen so unzufrieden wie nie seit er im Amt ist. Aber auch Kanzlerin Merkel büßt an Rückhalt ein. Lachender Dritter ist SPD-Chef Gabriel.
13 Kommentare
Wahlberechtigte sind laut einer Umfrage im Auftrag der „ARD“ weniger mit der Arbeit von Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Bundeskanzlerin Angela Merkel zufrieden. Quelle: dpa

Wahlberechtigte sind laut einer Umfrage im Auftrag der „ARD“ weniger mit der Arbeit von Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Bundeskanzlerin Angela Merkel zufrieden.

(Foto: dpa)

BerlinBundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verliert laut einer Umfrage an Zustimmung bei den deutschen Wahlberechtigten. Nur 38 Prozent der Befragten sind mit seiner Arbeit zufrieden oder sehr zufrieden. Im April waren es noch 53 Prozent. Das ergab der „Deutschlandtrend“, eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der „ARD“.

Für de Maizière ist das die schlechteste Bewertung, seit er in dieser Legislaturperiode Innenminister ist. Der frühere Verteidigungs- und Kanzleramtsminister steht derzeit in den Affären um das Gewehr G-36 sowie die Zusammenarbeit des Bundesnachrichtendienstes mit dem US-Geheimdienst NSA in der Kritik.

NSA-Spionage: Was wusste das Kanzleramt?

Aber auch mit der Arbeit von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sind die Befragten weniger zufrieden als noch im Vormonat. Sie verliert fünf Prozentpunkte, erreicht aber eine Zustimmung von 70 Prozent.

Auf Platz eins liegt Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit 74 Prozent. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) erreicht 68 Prozent. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) kommt auf 53 Prozent Zustimmung. Mit der Arbeit von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sind 44 Prozent der Befragten zufrieden oder sehr zufrieden.

  • dpa
Startseite

13 Kommentare zu "Deutschlandtrend: Merkel verliert, Gabriel gewinnt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ggf. werden die "Umfragen" der Einfachheit halber nur unter den Bundestagsabgeordneten durchgeführt - die "repräsentatieren" ja schließlich, demokratisch legitimiert, das deutsche Volk.
    Das würde natürlich Geld und Aufwand sparen.

    Wie wir z.B. bei der Griechenlandabstimmung gesehen haben, ist ja schließlich die Mehrheit dafür, den Griechen weiter Geld hinterherzutragen.
    Die Gutmenschen dort haben kein Problem damit, wenn der linke Mob in Frankfurt die Innenstadt verwüstet. Über die jährlichen 1. Mai-Krawalle war dieses Jahr auch nichts zu hören.
    Dafür bestätigt unser Bundes-Gauckler in aller Welt die "ewige deutsche Schuld" am Elend der Welt und verspricht Hilfe in der vom Empfänger gewünschten Form (in der Regel Geldzahlungen).
    Im Moment trauert er innig um die sowjetischen Kriegstoten und Gefangenen - über die Deutschen wird kein Wort verloren.
    "bunte Republik", "Gender-Wahnsinn", "Willkommenskultur" für Sozialflüchtlinge und dringend benötigte "Facharbeiter" - ich hör' jetzt auf sonst rege ich mich noch auf......

  • Ich verstehe diese Zustimmung für Frau Merkel nicht, ich kenne sehr viele Leute, habe
    aber noch nie einen getroffen, der diese Frau schätzt. Welche Leute werden hier befragt?
    Kann es sich hier um geschönnte Umfragen handeln?

  • Gedanken einer Kanzlerin:

    "Vielleicht wäre es wieder mal an der Zeit für ein Bauernopfer? Danach mach ich alternativlos weiter als sei nix passiert..... "

  • Seit dem 29. Juni 2012 ist Frau Merkel für mich sowas von tot. Diese Frau ist einfach untragbar!

  • Wie wäre es wenn man den Damen Herren die uns 48 Stunden am Tag belügen und/oder unsere Steuergelder absichtlich für Idiotische Prestige Objekte verschleudern, endlich sämtliche Bezüge streicht und mit Ihrem Privatvermögen haftbar macht, Unehrenhaft entlässt OHNE Übergangsgeld, Ruhegelder, Büros bis zum Tode usw. Wann, Bitteschön, haben die sogenannten Volksparteien das letzte mal etwas FÜR das Volk getan ??????????????? Es ist doch völlig egal wie die Partei sich nennt bzw. welche Partei man wählt, keine Krähe hackt der anderen ein Auge aus. Unsere gesamte Regierung lebt von Lug und Trug. Hauptsache die eigenen Taschen sind voll und ihre Diäten und Pensionsansprüche steigen ins Uferlose und das liebe Volk sitz dumm rum.

  • ich glaube diese Umfragen sind genauso unsinnig wie quartalsweise Börsenmeldungen rausgeben zu müssen...

  • In welcher Zeit arbeiteten BND und NSA in dem hier kritisierten Ausmaß zusammen und war Steinmeier in dieser Zeit Kanzleramtschef?

    Sie sollten die Tabletten regelmäßig nehmen.

  • 70 % Zustimmung für MErkel???

    Im besten Fall hat Merkel ihren Laden nicht im Griff, also total versagt. Im anderen Fall hat sie alles voll unter Kontrolle, dann gibt es nur noch eine Bezeichnung und darin kommen die Worte "Verrat" und "Land" vor. Und dafür 70% Zustimmung?

    Entweder bin ich umgeben von hirntoten DSDS-Zombies, oder die Zwangsgebührenfinanzierte Propaganda-Maschinerie läuft weiterhin wie geschmiert.

  • Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verident.

    Oder anders: Die Regierung ist ein Spiegelbild des Volkes. Das sollten wir immer im Auge behalten.

    Wenn das Volk anfängt, kritisch zu werden, sich zu informieren, sich politisch auszutauschen und diese furchtbare Trägheit zu überwinden, dann wir sich des auch in den Regierungsfiguren niederschlagen. Allerdings ist das nicht in Sicht.



  • Es ist schon erschütternd wie dumm doch etliche Wähler sind.
    Da hilft vermutlich ein Buchzitat von Sergej Lochthofen aus dem Buch: GRAU

    Selbst böse Menschen wollen wenigstens die Illusion haben,
    gut zu sein.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%