Deutschlandtrend
SPD nur noch bei 25 Prozent

Noch 80 Tage bis zur Wahl – und während die anderen Parteien punkten, steht die SPD im ARD-Deutschlandtrend so schlecht da wie seit Juni 2005 nicht mehr. Kaum einer zweifelt noch, dass Angela Merkel Kanzlerin bleibt.
  • 40

BerlinDie SPD verliert in einer neuen Umfrage immer weiter an Boden. Im aktuellen ARD-Deutschlandtrend ist der Abstand zwischen Union und SPD mit 17 Punkten so hoch wie seit Juni 2005 nicht mehr. Die Union legt um einen Punkt auf 42 Prozent zu, die SPD verliert einen Punkt und kommt nun auf 25 Prozent. Die Grünen kommen auf 14 Prozent (+1). Die Linke verharrt bei 7 und die FDP bei 4 Prozent. Damit würde Rot-Grün mit 39 Prozent hinter der Union liegen, die aber wegen der Schwäche der FDP keine erneute schwarz-gelbe Koalition bilden könnte.

Dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die nächste Regierung anführen wird, glauben 81 Prozent der Deutschen – nur 13 Prozent rechnen mit einem SPD-Kanzler Peer Steinbrück. 31 Prozent der Befragten rechnen mit der Bildung einer großen Koalition, fast ebenso viele (30 Prozent) mit der Fortführung des schwarz-gelben Bündnisses. An Rot-Grün glauben nur 9 Prozent (-19). Während Merkel in der Liste der populärsten Spitzenpolitiker mit 67 Prozent Zustimmung auf Platz 1 liegt, rangiert Steinbrück mit 32 Prozent Zustimmung (-4) weit hinten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Deutschlandtrend: SPD nur noch bei 25 Prozent"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • +++ Kommentar von der Redaktion editiert. Bitte werden Sie
    nicht persönlich und halten sich an unsere Netiquette: http://www.handelsblatt.com/netiquette/ +++

  • das baneknpeterle wurde von der weltbank(bilderberger & co) doch nur installiert, falls gemurksel hinten runter fällt. Aber das stasimurksel nun alle wege frei gemacht hat um das reichste EU land finanziel ausbluten zu lassen, ist es egal geworden, wer das rennen macht. Abgesehen davon, dass es noch zig andere parteien gibt, die es nichtr schlechter machen könnten. Nur haben die nicht die bildung deutschland platt zu machen. Also kommt rotgrünschwarzgelb ans ruder. obs uns passt oder nicht.

    Würde mal gerne den kellerraum sehen, aus dem die wahldaten fürs volk rausgegeben werden. Würde mich nicht wundern, wenn da henry kissinger am wahlabend mit drin sitzt.

  • 25% zuviel
    Ich erinnere:
    1. geplante Steuererhöhungen
    2. Fortsetzung des Euro und EU Rettungswahns
    3. Abgabe rudimentärer Demokratierechte an eine EU Verordungsdiktatur
    4. Billigung der Geldentwertung
    5. Unterstützung der schleichenden Islamisierung
    Liste beliebig erweiterbar.
    (siehe Forist vor mir)
    Wenn das wählbar ist, ist es höchste Zeit über einen Plan B nachzudenken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%