„Diffamierend, nicht hinnehmbar“ Seehofer gegen Zuwanderer – alle gegen Seehofer

Nach dem CSU-Vorsitzenden Seehofer hat sich auch Landesgruppenchef Friedrich für eine Begrenzung der Zuwanderung aus fremden Kulturkreisen ausgesprochen. Der Vorsitzende der türkischen Gemeinde in Deutschland, Kolat, wies die Forderungen aus der CSU zurück. Und auch in der Bundesregierung regt sich Kritik.
25 Kommentare
Seehofer beim Bezirksparteitag der CSU Oberfranken: Attacke auf Nicht-EU-Zuwanderer. Quelle: dpa

Seehofer beim Bezirksparteitag der CSU Oberfranken: Attacke auf Nicht-EU-Zuwanderer.

(Foto: dpa)

HB BERLIN. Die Türkische Gemeinde in Deutschland verlangt von CSU-Chef Horst Seehofer eine Entschuldigung wegen seiner Forderung nach einem Zuwanderungsstopp für Türken und Araber. „Die jüngsten Aussagen Seehofers sind diffamierend und nicht hinnehmbar“, sagte der Vorsitzende Kenan Kolat der „Berliner Zeitung“ zur Begründung.

Kolat sprach von Stigmatisierung bestimmter Bevölkerungsgruppen und sah darin den Versuch Seehofers, die Integrationsthesen des ausgeschiedenen Bundesbankvorstands Thilo Sarrazin zu übertrumpfen. Aus der CSU kamen unterdessen weitere Forderungen nach einer Begrenzung der Zuwanderung aus fremden Kulturkreisen.

Seehofer hatte gesagt, „dass sich Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen wie aus der Türkei und arabischen Ländern insgesamt schwerer tun“ mit der Integration. Daraus ziehe er „den Schluss, dass wir keine zusätzliche Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen brauchen“.

Nicht nur bei der Opposition stieß er damit auf Kritik - auch in den Reihen von CDU und FDP. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), zeigte sich „sehr schockiert“. Der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Ole Schröder (CDU), warf Seehofer vor, am eigentlichen Problem - der schlechten Integration vieler Zuwanderer - vorbeizureden.

Bayerns FDP-Chefin, Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, nannte Seehofers Äußerung eine „bewusst vereinfachende populistische Debatte“. Grüne und SPD sprachen von Rechtspopulismus.

Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans-Peter Friedrich, sprach sich unterdessen dafür aus, europäischen Fachgruppen Vorrang vor Fachkräften aus anderen Regionen zu geben. „Diese Menschen sind leichter integrierbar in Deutschland als diejenigen, die fremden Kulturkreisen angehören“, sagte er dem „Hamburger Abendblatt“. Zugleich verteidigte er den bayerischen Ministerpräsidenten: „Seehofer hat vollkommen recht.“

Startseite

Mehr zu: „Diffamierend, nicht hinnehmbar“ - Seehofer gegen Zuwanderer – alle gegen Seehofer

25 Kommentare zu "„Diffamierend, nicht hinnehmbar“: Seehofer gegen Zuwanderer – alle gegen Seehofer"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wer ist Kenan Kolat der außer türkischen Zeitungen
    anscheinend keine weitere Quelle benutzt. Rassismus
    gegen Minderheiten (Deutsche).Millionen Türken und Araber in Hartz iV, Unterdrückung der islamischen Frauen,Kriminalität und Hass auf dieses Land sind die fakten. An Schulen werden Lehrerinnen von kleinen Machos beleidigt weil sie keine Kopftuch trägt und nur eine Frau ist. Warum also noch mehr Türken nach Deutschland holen und Erdokan die Kosten für Sozialhilfe abnehmen. Der Widerstand fängt erst an, lieber Kolat.

  • Was an Seehofers Äusserungen diffamierend sein soll, muss mir mal jemand erklären. Diffamierend finde ich allerdings die permanenten Forderungen der türkischen Funktionäre und die mittlerweile zahlreichen existierenden Extrawürste für Türken, z.b. die kostenlose Krankenversicherung für im Ausland lebende Familienangehörige, oder den "Migranten"bonus bei Strafverhandlungen.

  • Der Standpunkt und die Worte von Seehofer klingen radikal, stellen aber eine ehrliche, notwendige Sofortmaßnahme dar! Denn wenn die integration, der bereits unter uns lebenden Muslime nicht kurzfristig gelingt, wäre der nächste Schritt zur Wahrung des inneren Friedens - eine Rückführung - viel drastischer!

  • Zu gewissen kritischen Themen wie z.b. Einwanderung gar nichts zu sagen, ist viel schädlicher als eine kritische Meinung dazu zu vertreten. Erst dadurch kommt man doch auf den Kern der Sache, kann das Problem ohne Polemik analysieren. Z.b. Frau Künast und andere Politiker leiden leider schon viel zu lange am Polemik-Virus. Da wird nichts mehr zur Sache gesagt (das bedürfte ja echten Sachverstandes!), sondern da wird das "wer" und "wie" in der Luft zerrissen, vollkommen von der Sache abgelenkt und Stimmungsmache betrieben. Die Medien wirken dabei als Vollverstärker und bei den Menschen kommt es dann als rassisitische Aussage an - und jede der 25 Mrd. interessensgruppen, die in Deutschland aber auch zu jedem und allem ungefagt ihren Senf abgeben müssen speien Feuer. ich finde die Frage von Seehofer gerechtfertigt, und wer das nicht wahrhaben will soll mal mit offenen Augen und Ohren durch die Städte gehen. Das hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit dem Wahrnehmen der REALiTÄT! Und mit der gilt es, richtig umzugehen, und das geht nur, wenn man das Problem beim Namen nennt, weil Weichwäscherei hier nicht weiter hilft. Wohingegen ich gerne ein "Hoch" auf die X% der Zuwanderer aussprechen möchte, die fleißig die Landessprache erlernen und sich gemäß den Gesetzen des Landes verhalten und sich aktiv am Wirschafts- und Sozialleben beteiligen, so gibt es in jedem Land Europas mit den anderen X% größere Probleme, die einer Lösung bedürfen. Welche Gründe kann es denn geben, um Einwanderung nicht zu kontrollieren/qualifizieren und als Nation nicht dafür Sorge zu tragen, dass aus sozialer wie auch aus wirtschaftlicher Sicht Einwanderung Sinn macht. ich kenne keinen Einzigen!!!

  • Habe die Nase endgültig voll. Egal was passiert, immer werden die Türken als Sündenböcke dargestellt. Es reicht jetzt. Deutschland war am boden, die Türken wurden mit blumenstrauss empfangen und haben dieses Land aufgebaut. Haben ihre Steuern bezahlt. Haben die ganze Arbeit erledigt, für die sich die Deutschen "zu fein" waren. ist das der Dank ?
    Nur weil einige Türken oder Ausländer Hartz iV empfangen, werden gleich alle in einen Topf geworfen - typisch typisch.
    Warum die Vorurteile ? Warum dieser "innere Hass"?

    ich würde mir so geren wünschen, dass alle Türken aus Deutschland auswandern würden. Ehrlich. Dann habt ihr es....

  • Es sind überhaupt nicht alle gegen Herrn Seehofer. Es ist einfacher zental- und westafrikanische Christen in Europa zu integrieren als zum beispiel Nordafrikaner bzw. Menschen aus dem Nahen Osten. Die integrative Mißstimmung lässt sich ihrer Herkunft nach auch geographisch eingrenzen, nur eben mit demselben Ergebnis. Die Aussage, dass es mit vielen Moslems Probleme gibt, hängt mit einer bereits bestehenden Ursachensuche zusammen, einer Suche, die man auf sich nimmt, wenn man es beabsichtigt ein Problem zu untersuchen. Und mittlerweile gibt es Ergebnisse, die wir sogar in einem historischen Kontext finden können, einem Kontext, der kaum mehr als vierzig Jahre alt ist, also mit dem Jahr 1970 einsetzt. Und diesbezüglich, so muss ich als im Jahr 1982 geborener sagen, haben die Europäer und insbesondere die Deutschen das Fass nicht aufgemacht, wenn es um Fremdenfeindlichkeit bzw. um die Adaption der Eigenheit fremder Kulturkreise geht.


    Wir haben uns soviel Mühe gegeben alles aufzuzeichnen, dass das durch Thilo Sarrazin aufgeworfene und nunmehr mit Horst Seehofer erweiterte Problem hermeneutisch durchleuchtet und ausgewertet werden könnte, was sicherlich besser ist als der gegenwärtig eher als Diskurs zu bezeichnende Austausch von Erfahrungen. Es lag nicht an den Christen und es lag nicht an den Europäern, bekannte Moslems, es lag ganz allein an euch.

    Freiheit hat Substanz, deswegen wird sie auch groß geschrieben. Nur das, was Substanz hat, kann greifbar und damit angreifbar sein. Das eröffnet selbstverständlich auch die Option zur Verteidigung eben jener freien Gesellschaft, die sich anderen Menschen gegenüber öffnet, die die bereitschaft zur Anerkennung, zur integration mitbringen. Und davon war zu wenig von moslemischer Seite zu sehen, und das wird nun betadelt.

    Horst Seehofer hat also wahrlich Recht. Er ist ein Schützer des Kulturellen unter den Deutschen und werdenden Deutschen. Dafür sollte er respektiert werden. Genauso wie Thilo Sarrazin dieselbe Ehrung verdient hat.

  • Entrüstet Euch nur alle! Niederlande, Schweiz, die Skandinavier und seit gestern auch die Östereicher (27 % für die FPÖ, scheinbar doch die besseren Deutschen!) zeigt eine deutliche Tendenz in Europa! Die Freiheitlichen in Deutschland werden nachziehen, auch wenn Roth und Rote noch so gegen Volkes Meinung wettern und Union sich sporadisch an dieses Thema wagen! Es ist nur eine Frage der Zeit und das ist auch gut so!

  • ..weil die csu-Pressestelle in München nun auch noch von einem heulenden Polizisten aus Herrsching beschuldigt wird, an der im obigen Kommentar berichteten Verhaftung eines Ermittlers der Anti-Korruption "maßgeblich" beteiligt gewesen zu sein.

    Der Pressepsprecher Klingel (csu) mit der Durchwahl-310 in München soll kurz nach dem insider-"Warn-Telefonat" in Sachen Seehofer/Dobrindt/Psychiatriue-Skandale der csu baerns seinen Arbeitsplatz fluchtartig verlassen haben. Zeit: 11.10.2010, 15:47 Uhr. i.A. Hegedus, Alexander Zouras Medienpreis 2010

  • Herr seehofer hat Recht! Es geht nicht um Rassismus,sondern, dass wir uns im eigenen Land nicht mehr wohlfühlen.Die Muslime haben hier doch sehr viel Freiheit Moscheen, wo sie ihren Glauben auleben können. Was ist mit den christlichen Kirchen in den arabischen Ländern?Wir wollen auch keine weitern Steuererhöhungen um die Zuwanderer zu ernähren, denn solange das Elterngeld bei den Harzt iV, oder Sozialhilfeempfänger gestrichen wird, kann es nicht sein, dass wir D schuften und die Regeirung schmeißt es mit vollen Händen diesen Leuten noch nach? Wir wollen kein Einwanderungsland und auch keine Erweiterung der EU. Dies sollte endlich auch zur Kenntnis genommen werden, da es sonst solche Demos wie in STGT.21 geben wird, allerdings dann in berlin. Man muss nur heute die Titelseite der bildzeitung lesen, dann könnte einem wieder schlecht werden, nur Forderungen, kein Schweinefleisch kein Alkohol? und wenn man hier sich dazu äußert, dann wird man wieder als NS- Schwein drecks Deutscher etc. hingestellt.

  • ..denn der "csu-zwergengeneral" von Seehofers Truppe (nach Dr. P. Gauweiler, csu-"elder-statesman") wird laut insidern der Münchner Staatsanwaltschaften (auch Staatsschutz)und Polizei seit dem 13.9.2010 beschuldigt, die Aufdeckung der "Titelmissbrauch"-Skandale an csu-Psychiatrien in bayern und die Klärung mehrerer Dutzend Todesfälle mit gefälschten Totenscheinen/-Ursachen als "Teil von Organisierter Kriminalität" vertuschen zu wollen bzw. nachweislich vertuscht zu haben."

    Pikant für den "frechen Alexander", denn Dobrindt soll nicht nur über seine verschwiegenen Kontakte zur Polizei/innenministerium (Herrmann, csu) einen der professionellen Ermittler kurz vor 24 Uhr am 13.09.2010 in einer Pension in Gilching mit sage und schreibe acht! Polizisten verhaften lassen sollen - sondern auch noch seine persönliche Referentin in München und deren Historie sich "kriminellst" zu nutze gemacht haben. Die ist, wie sie heute total verunsichert bestätigte, ehemalige Polizistin..und kennt sich in einem bereich der Verbrechensbekämpfung besonders gut aus, der "OK", Organisierter Kriminalität...

    Seehofer und der csu-rest braucht demnach nicht Allah-Gläubige zu kriminalisieren oder der integrationsfeindlichkeit zu bezichtigen, wenn sein eigener Generalsekretär heute mal wieder "in Gesprächen ist", der "OK" bezichtigt wird und unerreichbar..! Seit vielen, vielen Stunden! Das kostet der csu nicht nur den letzten "Schrumpf"-Kopf (so ein Ermittler heute feixend) - sondern entlastet Merkels CDU von einer Oberbremse in Sachen Problemlösungen in Richtung integrationspolitik erheblich. Ob die Minister Haderthauer/Söder in den Skandal involviert sind, wird derzeit, so eine Sprecherin der behördern, geprüft. Es wird spannend...

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%