Diskussion um Hessen-Bündnis belastet
Unerfreuliches Fax für Kurt Beck

Erst ein verweigerter Handschlag, jetzt ein dreiseitiger Brief: Eigentlich ist SPD-Chef Kurt Beck wegen Grippe krankgeschrieben. Doch bei Hamburgs SPD-Spitzenkandidat Michael Naumann sitzt der Ärger nach der Wahlschlappe so tief, dass er sich unbedingt bei Beck beschweren muss. Notfalls per Fax.

HB HAMBURG/BERLIN. Der neue Links-Kurs des Parteivorsitzenden Kurt Beck treibt einen immer größeren Keil in die SPD. Einflussreiche Politiker und Gruppen wie der Seeheimer Kreis sprachen sich am Donnerstag erneut gegen jegliche Zusammenarbeit mit der Linkspartei aus und forderten eine Kurskorrektur von Beck.

Der Hamburger SPD-Spitzenkandidat Michael Naumann beschwerte sich gar schriftlich. Nach Informationen des Online-Magazins „stern.de“ soll es sich dabei um ein dreiseitiges Schreiben handeln, das Naumann am Mittwoch in die SPD-Parteizentrale gefaxt habe. Naumanns Sprecher wollte dies nicht bestätigen.

Der Hamburger SPD-Spitzenkandidat schätzt darin laut „stern.de“, dass Becks Spekulationen über mögliche Bündnisse mit der Linkspartei die Hamburger SPD bei der Bürgerschaftswahl mindestens drei Prozentpunkte gekostet haben. Naumann soll Beck seine Kritik demnach schon auf der Präsidiumssitzung am Montag habe mitteilen wollen. Doch der Parteichef sagte alle Termine wegen einer Grippeerkrankung ab.

Beck hatte kurz vor der Hamburger Bürgerschaftswahl Gedankenspielen über eine Kooperation mit den Linken in Hessen ausgesprochen und damit Turbulenzen ausgelöst. Am Wahlabend hatte er eingeräumt, dass die Diskussion in den letzten Tagen zu Irritationen geführt habe, Auswirkungen auf das Hamburger Ergebnis sehe er aber nicht.

Naumann ließ laut „Bild“ Fototermin mit Beck absagen

Naumann hatte laut „Bild“-Zeitung nach seiner Wahlniederlage bereits den obligatorischen Foto-Termin mit SPD-Chef Kurt Beck absagen lassen. Es bestehe für ihn kein Bedarf an Glückwünschen, Blumen und einem Handschlag, habe Naumann der SPD-Zentrale in Berlin am Montagmorgen ausrichten lassen. Nach Darstellung der SPD hatte dagegen Beck wegen seiner Grippeerkrankung alle Termine abgesagt. Auch an den anschließenden Gremiensitzungen nahm Beck nicht teil.

Naumann machte auch in den Gremiensitzungen nach dpa-Informationen seinen Unmut über Becks Verhalten in der Endphase des Wahlkampfes deutlich.

Seite 1:

Unerfreuliches Fax für Kurt Beck

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%