Doktorarbeit Koch-Mehrin soll große Teile abgeschrieben haben

Nach Karl-Theodor zu Guttenberg steht nun Silvana Koch-Mehrin wegen Plagiarismus am Pranger: Laut einem Bericht der Internet-Plattform "VroniPlag Wiki" soll sie ein Viertel ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben.
Update: 19.04.2011 - 20:45 Uhr 15 Kommentare
Mehr als ein Viertel der Doktorarbeit von Silvana Koch-Mehrin sollen "sichere Plagiate" sein, so "VroniPlag Wiki". Quelle: dapd

Mehr als ein Viertel der Doktorarbeit von Silvana Koch-Mehrin sollen "sichere Plagiate" sein, so "VroniPlag Wiki".

(Foto: dapd)

BerlinDie FDP-Spitzenpolitikerin Silvana Koch-Mehrin hat nach einem Bericht der Internet-Plattform „VroniPlag Wiki“ bei ihrer Doktorarbeit vorsätzlich Texte anderer Autoren kopiert. „In der untersuchten Dissertation wurden in erheblichem Ausmaß fremde Quellen verwendet, die nicht oder nicht hinreichend als Zitat gekennzeichnet wurden“, heißt es in einem am Dienstag im Internet veröffentlichten Bericht zu der Doktorarbeit. „Die zahlreichen textuellen Anpassungen der Plagiate sowie die Tatsache, dass Plagiate über die gesamte Dissertation hinweg zu finden sind, lassen darauf schließen, dass die Textübernahmen kein Versehen waren, sondern bewusst getätigt wurden.“

Über die Untersuchung berichten auch die „Frankfurter Rundschau“ und „Spiegel Online“. Koch-Mehrin, die heute Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments ist, hatte ihre Arbeit „Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik“ bei der Uni Heidelberg eingereicht und 2001 in einem renommierten Verlag veröffentlicht. Die Universität und die Staatsanwaltschaft prüfen die Vorwürfe.

Die Internet-Plattform hatte mit ihren Untersuchungen zuvor bereits erheblich zum Sturz des damaligen Verteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) beigetragen. Ihm wurde der Doktortitel inzwischen von der Universität Bayreuth aberkannt.

Guttenberg gab Anfang März unter starkem öffentlichen Druck alle politischen Ämter auf.

Einer der Prüfer der Online-Plattform sagte der „Frankfurter Rundschau“, der Bericht weise in Koch-Mehrins Arbeit auf 27,9 Prozent aller Seiten „sichere Plagiate“ nach. „Jeder kann sich selbst ein Bild machen, das ist ein klarer Fall von Plagiarismus.“ Jede Stelle sei von mehreren Prüfern der Plattform untersucht worden.

Im Vergleich zu Guttenberg sei die Qualität nicht nur wegen des geringeren Anteils der Plagiate, sondern auch wegen der Umsetzung aber eine andere. „Wenn wir das mit der Tour de France vergleichen, dann können wir sagen, dass wir Koch-Mehrin des Dopings überführt haben, während Guttenberg auf einem Motorrad davongefahren ist. Aber Doping führt auch zur Disqualifikation“, sagte ein „VroniPlag“-Sprecher der Zeitung. Koch-Mehrin hat sich bislang zu den Vorwürfen nicht geäußert.

  • dpa
Startseite

15 Kommentare zu "Doktorarbeit: Koch-Mehrin soll große Teile abgeschrieben haben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Guttenberg, Koch-Mehrin... alles nur Spitzen eines Eisberges. Was ist bloß los an Deutschlands Universitäten? Diese Doktorväter, Leute der 68er, auf die man so hoffte, was für Versager!!! Und wenn man betrachtet, was aus den Universitäten kommt: lauter Raubtierkapitalisten und Berufspolitiker mit Profilneurosen....

  • Koch-Mehrin, blond, blöd, fdp. diese frau ist eine zumutung ohne ende. bei plasberg wurde sie nach dem schuldenberg gefragt :
    http://www.youtube.com/watch?v=1gVSRXrJVjk
    sagt alles über die kompetenz dieser frau.

  • Koch-Mehrin soll sich nicht vestecken sondern Rede und Antwort stehen zu diese Betrugsvorwurfe! Nur ist es erstaunlich wie leicht bzw. locher anscheinend die Prüfungen eine Doktorarbeit bei der Universität Heidelburg war und wahrscheinlich sind! Das muss auch genau überpüft wieso und warum! War hier Bestechung oder ähnliches in Spiel? Auf alle Fälle wenn es alles stimmt muss Koch-Mehrin von alle Ämter zurücktreten! Es ist nicht haltbar das ein Betrügerin solche Ämter hält!

  • Koch-Mehrin soll sich nicht vestecken sondern Rede und Antwort stehen zu diese Betrugsvorwurfe! Nur ist es erstaunlich wie leicht bzw. locher anscheinend die Prüfungen eine Doktorarbeit bei der Universität Heidelburg war und wahrscheinlich sind! Das muss auch genau überpüft wieso und warum! War hier Bestechung oder ähnliches in Spiel? Auf alle Fälle wenn es alles stimmt muss Koch-Mehrin von alle Ämter zurücktreten! Es ist nicht haltbar das ein Betrügerin solche Ämter hält!

  • Auf Frau Koch-Mehrin sollte die FDP gerne verzichten, weil sie, wie alle EU-Politiker in Brüssel, für eine EU-Politik steht, die scheibchenweise Deutschland politisch sterilisiert und zu EU-Sklavenland umwandeln will.

    Wenn sie beschissen hat bei der Doktorarbeit - um so besser - wieder ein EU-Bürokrat weniger, der Deutschland auflösen will zum Wohle unserer Nachbarn.

  • @Ungültige Stimme

    Vielleicht hat man bisher einfach keine Plagiate aus dem linken Lager gefunden, weil es keine gibt.

    Das linke Lager besteht aus Arbeitern, und die schaffen was.
    Aber die sogenannte Elite... man sieht ja was die können, ausbeuten geistigen Eigentums anderer.

    VG
    A

  • Nicht nur mit Copy and Paste, ja mit Scanner und spracherkennungssofware wurde sogar bei den Damen gearbeitet....damit man die Zeit "sinnvoller" z.B. auf dem Tennisplatz oder im "Studio" nutzen konnte.. statt zu studieren... siehe auch Veronica (Sass), der Lenz ist da.....
    wie hiess das zu unserer Zeit:"Ich habe zwar den NUmerus Clausus nicht geschafft, dafuer aber die Nummer mit Klaus" * :-)
    *: aus gesammelten Werken der WERBUNG fuer Hoerner-Tee

  • sofort alle Ämter niederlegen!!!

  • @1080p

    Ich möchte keine Arbeit verteilen und maße mir nicht an ausreichend kompetent zu sein für jedwedem Themenbereich qualifizierte Nachforschungen anzustellen. Meine Kritik galt lediglich der fehlenden Objektivität einer viel beachteten Quelle. Es ist schon erstaunlich, dass relevante Politiker eines Lagers reihenweise an den Pranger gestellt werden, während in anderen Gewässern scheinbar nicht gefischt wird. Außerdem scheint es als wären Sachfragen (mit Außnahme der Atompolitik aber leider die Euro-Krise eingeschlossen) in der Politik mittlerweile irrelevant, dafür aber olle Kamellen über unsere Politiker umso bedeutender für die Geschicke Deutschlands. Wenn man also eine Ablenkung von den aktuellen Kernfragen schafft (und dies machen die Autoren von Vroniplag spätestens seit dem Guttenberg-Skandal), die von der Mehrheit der Deutschen offensichtlich als relevant eingestuft wird, so solle sie bitte möglichst objektiv gehalten werden. Alles andere schadet unserem Land und einem faktenbasierten politischen Diskurs über Atompolitik, Schuldenkrise etc.

    Ihre Charakterisierung eines "bürgerlichen Wählers" verrät übrigens mehr über Ihre politische Gesinnung als die meine.

  • Otto Palandt hat sogar ohne Dissertation an der Universität Heidelberg promoviert. Er ist der Palandt, der als der Kommentator des BGB gilt ohne je einen Paragraphen kommentiert zu haben. Blut und Boden, die Nähe Freislers und das Landgericht Kassel waren seine geistige Heimat. Ein richtiger Jurist schlägt da heute noch die Hacken zusammen. Macht auch nichts, denn Juristen sind per Gesetz auch keine Menschen. Nur Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%