Ein Auftritt von Heiko Maas in Dresden wird überschattet von Protestaktionen, darunter auch AfD-Politiker. Der Justizminister kontert die „Hau ab“-Rufe mit Nachhilfe für die Störer in Sachen Meinungsfreiheit.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ... aufgebauscht wird.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte verwenden Sie keine Videos oder Links anderer Seiten.

  • "Mit dem Pöbel muss man in Dresden bedauerlicherweise immer rechnen" Gabriel hatte mal etwas von Pack gesagt, das hört sich auch so abwertend an. Ich bin berufstätiger Dresdner. Aber Steuern zahlen darf ich noch ??? Bloß eine Meinung dürfen wir nicht mehr haben. Die Dresdner sind wenigstens ehrlich. Grüße

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Herr Maas ist einer der ehlichsten und besten Vertreter Deutschlands, keiner nimmt ihn ernst. Damit ist er ein guter Diener seiner Cherfin, die auch nicht mehr ernst genommen wird.

  • Herr Neuerer.

    Den Kontext zwischen Demonstrationen mit Trillerpfeifen und Bu-Rufen und einem dagegen erforderlichen Schutz der Bühne durch die Polizei müssen Sie mir mal erklären - sofern es Sie nicht überfordert.

    "Die TU Dresden hat mich heute eingeladen, und ich lasse mir von keinem Demonstranten der Welt mein Recht nehmen, hier zu sprechen.“

    Und wer hat dem Maas sein Recht zu sprechen, denn eigentlich genommen, Herr Neuerer?

    Er durfte doch "bis auf die Beschimpfungen ohne größere Zwischenfälle" seine "Meinung" frei äußern.

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%