Druck von Gabriel
Tiefensee verärgert Flugbranche

Unter dem Druck von Umweltminister Gabriel hat Bundesverkehrsminister Wolfgange Tiefensee sein Flughafenkonzept deutlich abgeschwächt. In dem neuen Konzept, das dem Handelsblatt vorliegt, fehlt jetzt ein klares Bekenntnis zum Ausbau wichtiger Flughäfen. Tiefensee hat auch frühere Zusagen zur Lockerung der Nachtflugverbote gestrichen. Flughäfen und Fluggesellschaften reagierten enttäuscht.

BERLIN. Mit seinen überarbeiteten Plänen für ein Flughafenkonzept ist Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) auf massive Kritik bei den Flughäfen und den deutschen Fluggesellschaften gestoßen. „Der überarbeitete Entwurf verfehlt den Anspruch der Bundesregierung, ein richtungsweisendes Luftverkehrskonzept vorzulegen“, heißt es in einer Stellungsnahme des Flughafenverbands ADV. Noch deutlicher wird der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Fluggesellschaften (BDF), Michael Engel. „Das Konzept beschreibt nur noch einen Ist-Zustand und würde in dieser Form alle Chancen verspielen, die Wettbewerbsfähigkeit des Luftverkehrsstandortes Deutschland zu verbessern“, sagte er dem Handelsblatt. Sollte dies das letzte Wort sein, „würden die Entwicklungsmöglichkeiten des Luftverkehrs in Deutschland auf Jahre blockiert“.

Noch im vergangenen Sommer, als Tiefensee einen ersten Entwurf vorgelegt hatte, lobte die Branche ihn über den grünen Klee. „Ein mutiges Konzept gerade zur rechten Zeit“, hieß es etwa beim BDF. Kein Wunder. Denn damals kündigte Tiefensee noch vollmundig an, dass sich der Bund stärker in die Flughafenpolitik der Länder einmischen werde. Er versprach einen gezielten Ausbau wichtiger Flughäfen und eine Lockerung der zahlreichen Nachtflugverbote.

Davon findet sich in dem aktuellen Konzept nicht mehr sehr viel. Schuld sei Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD), sagen Kritiker. Tiefensee habe sich von seinem Parteifreund den Schneid abkaufen lassen, lautet die Klage vor allem der Flughafenbetreiber hinter vorgehaltener Hand. Im vornehmeren Stellungnahmen-Deutsch liest sich das so: „Als Resultat intensiver Abstimmungen mit dem Umweltressort“ gebe es in dem mehrfach überarbeiteten Papier nun ein deutliches Übergewicht ökologischer Belange.

Seite 1:

Tiefensee verärgert Flugbranche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%