Durchschnittlicher Satz liegt bei 14,4 Prozent
Zwölf Betriebskrankenkassen erhöhten Beiträge

Insgesamt zwölf Betriebskrankenkassen (BKK) haben zum 1. Juli ihre Beiträge angehoben. Von den Erhöhungen seien rund 480 000 der etwa zehn Millionen BKK-Versicherten betroffen, sagte ein Sprecher des BKK-Bundesverbandes am Dienstag in Berlin.

Reuters BERLIN. Den größten Beitragssatzsprung habe die BKK Enka von 11,8 auf 13 % gemacht, erklärte der Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Die Kasse verfügt allerdings nur über rund 10 000 Mitglieder. Von den größeren Kassen erhöhte die Audi BKK, die rund 134 000 Mitglieder zählt, ihren Beitragssatz um 0,9 Prozentpunkte auf 13,8 %. Der durchschnittliche Beitragssatz aller Kassen liegt derzeit bei rund 14,4 %. Vertreter der Kassen haben allerdings bereits vorausgesagt, dass der Satz auf über 15 % ansteigen könnte.

Seit Ende vergangener Woche bemühen sich Regierung und Opposition in einer Konsensrunde, eine Gesundheitsreform auf den Weg zu bringen, mit der die Beitragssätze auf 13 % gedrückt werden können. Nach Angaben aus Teilnehmerkreisen kommen die Verhandlungen gut voran. Über den Inhalt der Gespräche wurde Stillschweigen vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%