EADS-Anteilskauf
Bund sichert Einstieg mit einer Milliarde ab

Die geplante Übernahme von Anteilen am europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sichert der Bund mit einer Milliarde Euro ab. Die Risiken übernimmt die staatliche KfW Bankengruppe.
  • 1

BerlinDer Bund sichert die geplante Übernahme von 7,5 Prozent der Anteile am europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS durch die staatliche KfW Bankengruppe mit bis zu einer Milliarde Euro ab. Der Bundestags-Haushaltsausschuss stellte am Freitagmorgen eine entsprechende Verpflichtungsermächtigung in seinen finalen Entwurf für den Bundeshaushalt 2012 ein, wie Teilnehmer der Sitzung sagten. Bisher liegen die Anteile beim Stuttgarter Autobauer Daimler.

Damit sei sichergestellt, dass alle Risiken der KfW aus dem Kauf vom Bund übernommen werden könnten, hieß es. Insbesondere diene der Betrag der Absicherung von Kursrisiken. Der Verkauf der Aktien an die KfW ist für 2012 vorgesehen.

Zuvor hatte die Bundesregierung vergeblich nach einem privaten Käufer gesucht. EADS wird zu gleichen Teilen von Frankreich und Deutschland kontrolliert. Für das Aktienpaket soll Daimler Regierungskreisen zufolge voraussichtlich zwischen 1,2 und 1,3 Milliarden Euro bekommen. Bisher besitzt Daimler ein 15-Prozent-Paket an EADS und hat weitere 7,5 Prozent bei Banken geparkt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " EADS-Anteilskauf: Bund sichert Einstieg mit einer Milliarde ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie war das mit der schwäbischen Hausfrau? Die lernen es nie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%