Einbürgerungstest
Politiker feilen an Integrationskonzept

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder, will in der großen Koalition ein Integrationskonzept mit breiter gesellschaftlicher Zustimmung erarbeiten. Damit solle der Ausgrenzung von Ausländern in Deutschland entgegengewirkt werden.

HB BERLIN. Dies sagte Kauder der „Welt am Sonntag“. „Wir brauchen ein Gesamtkonzept, das alle Lebensbereiche umfasst: Sprache, Bildung, Arbeit, Leben in der Gesellschaft.“ So müssten Kinder aus ausländischen Familien „Deutsch können, bevor sie auf den Schulhof kommen“. Man dürfe nicht weiter zusehen, „dass junge Menschen, deren Eltern aus anderen Kulturkreisen kommen, hier dauerhaft von der gesellschaftlichen Entwicklung abgeschnitten sind“.

Kauder forderte dazu auf, dem Thema Integration in Kindergärten, Schulen und bei der Berufsausbildung einen größeren Stellenwert zu geben. „Die Eltern müssen begreifen, dass es ihren Kindern einmal besser gehen wird, wenn sie sich integrieren.“

Zugleich müssten Politik und Gesellschaft deutlich machen, dass in Deutschland Grundsätze gelten, die von jedem akzeptiert werden müssten. Das Grundgesetz verlange Respekt und Toleranz vor der Weltanschauung eines anderen. „Das heißt aber nicht, dass wir etwa tolerieren dürfen, wenn Frauen hier zu Lande anders behandelt werden als Männer“, sagte Kauder. „Wir mischen uns nicht in die kulturelle Identität anderer ein, wenn wir Zwangsverheiratungen oder Fememorde verbieten.“

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat sich für eine verbindliche Deutschpflicht auf dem Schulhof ausgesprochen. „In Berlin hat sich das als gute Idee entpuppt“, sagte die Bundestagsfraktionschefin der „Tageszeitung“ aus Berlin. Der Deutschunterricht werde so erweitert. „Die Schüler wollten das selbst.“ In einer Schule mit vielen Nationalitäten sei die Deutschpflicht ein Rettungsanker. Schulen müssten aber auch problemgerechte Angebote für ausländische Kinder schaffen. Dies gelte auch für deutsche Kinder, die zu wenig Deutsch könnten.

Seite 1:

Politiker feilen an Integrationskonzept

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%