Einige Policen habe wegen neuer Rechtslage keinen Bestand
Versicherer kündigen Anpassungen bei Zusatzpolicen für Zahnersatz an

Weil die Zusatzpolicen für Zahnersatz mittlerweile in Teilen überflüssig sind, haben die Versicherer Änderungen angekündigt. Betroffene sollten in jedem Fall ihren Vertrag prüfen, ob dieser noch Bestand hat.

HB BERLIN. Die privaten Krankenversicherer wollen sich das Geschäft mit den Zusatzversicherungen für den Zahnersatz nicht entgehen lassen. Jenen Verbrauchern, die bereits eine nunmehr obsolete Zusatzversicherung abgeschlossen haben, sollen kurzfristig Anpassungen ihrer Verträge angeboten werden, kündigte der Verband der privaten Krankenversicherer (PKV-Verband) in Köln an. Ob damit Tarifanpassungen oder ein veränderter Leistungskatalog gemeint ist, blieb unklar. Der Bundestag hatte am Freitag entschieden, die ursprünglich geplante Streichung des Zahnersatzes aus dem Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) rückgängig zu machen. Sollten Versicherte ursprünglich eine obligatorische Zusatzversicherung für den Zahnersatz abschließen, verbleiben diese Behandlungen nunmehr im Leistungskatalog der GKV. Versicherte zahlen jedoch ab 1. Juli 2005 zusätzliche 0,9 Prozent ihres Bruttogehaltes für den Zahnersatz. Die Arbeitgeber beteiligen sich nicht an der Finanzierung des Zahnersatzes. Verbraucherschützer empfehlen gesetzlich Versicherten, die bereits eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben, einen Blick in den Vertrag. Deckt die Police nur jene Leistungen ab, die ursprünglich privat abgesichert werden sollten, ist der Vertrag hinfällig. Enthält sie aber überdies Leistungen, die über den Grundschutz der GKV hinausgehen, ist der Vertrag rechtskräftig, müsse aber an die neue Rechtslage angepasst werden, indem die Prämien gesenkt oder der Vertrag mit weitern Inhalten aufgebessert werden. Anderenfalls wäre der Zahnersatz doppelt versichert: zu einen bei dem privaten Versicherer und zum andern über den Zusatzbeitrag bei der GKV.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%