Einkommensgarantie Linkspartei fordert Mindesthonorare für Selbstständige

Selbstständige, deren Bezahlung durch nicht geregelt ist, soll ein Mindestlohn garantiert werden. Profitieren würden vor allem Handwerker.
Kommentieren
Gerade kleine Handwerksunternehmen seien teilweise einem ruinösen Wettbewerb ausgesetzt. Auch für sie müssten daher rechtlich verbindliche Preisempfehlungen erstellt werden. Quelle: AP
Maler beim Tapezieren

Gerade kleine Handwerksunternehmen seien teilweise einem ruinösen Wettbewerb ausgesetzt. Auch für sie müssten daher rechtlich verbindliche Preisempfehlungen erstellt werden.

(Foto: AP)

BerlinÄhnlich wie der gesetzliche Mindestlohn für abhängig Beschäftigte sollte es nach Ansicht der Linkspartei auch ein Mindesthonorar für Selbstständige geben. „Es kann nicht sein, dass die A-Klasse der freien Berufe, also Anwälte, Apotheker und Ärzte, durch eine Gebührenordnung geschützt wird, aber Grafiker, Malermeister oder Texter oft mit einer minimalen Entlohnung zurechtkommen müssen“, sagte die Chefin der Linkspartei, Katja Kipping, der „Wirtschaftswoche“. Gerade kleine Handwerksunternehmen seien teilweise einem ruinösen Wettbewerb ausgesetzt. Auch für sie müssten daher rechtlich verbindliche Preisempfehlungen erstellt werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Einkommensgarantie: Linkspartei fordert Mindesthonorare für Selbstständige"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%