Emnid-Umfrage
CDU gewinnt im Osten an Zustimmung

Wenn am nächsten Sonntag gewählt würde, wäre die CDU nach einer Emnid-Umfrage wieder die stärkste politische Kraft in Ostdeutschland.

HB BERLIN. Mit derzeit 29 % (plus einen Punkt) überrunde sie die Linkspartei, meldete die "Berliner Morgenpost" (Mittwoch), die die Umfrage in Auftrag gegeben hatte. Das Bündnis aus früherer PDS und Wahlalternative WASG erreichte 28 %, einen Punkt weniger als in der Vorwoche. Auch die SPD kann demnach 28 % für sich verbuchen, ein Zuwachs um einen Punkt. Die FDP kommt im Osten derzeit auf sechs Prozent (minus ein Punkt), die Grünen auf fünf Prozent (plus ein Punkt).

Bundesweit gesehen bleibt die Stimmung für ein schwarz-gelbes Bündnis stabil. Laut Sonntagsfrage von TNS Emnid kämen CDU/CSU und FDP zusammen auf 49 %. Die CDU könnte unverändert mit 42 % rechnen, die FDP würde ebenfalls wie in der Vorwoche sieben Prozent erreichen. Die SPD könnte sich im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt verbessern und läge bei 30 %, die Grünen blieben unverändert bei acht Prozent. Dafür würde die Linkspartei einen Prozentpunkt einbüßen und im Vergleich zur Vorwoche nur noch zehn Prozent der Stimmenanteile erzielen. Die sonstigen Parteien würden drei Prozent der Wählerstimmen erhalten. 29 % der Befragten sind allerdings noch unentschlossen oder wollen nicht an der Wahl teilnehmen.

TNS Emnid hatte zwischen dem 15. und 22. August bundesweit 3157 Wahlberechtigte befragt. (Der Beitrag lag in redaktioneller Fassung vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%