Emsland Brand vor Flüchtlingsunterkunft gelegt

„Unbekannte Täter, unbekannte Motive“: Auf eine Flüchtlingsunterkunft im Emsland wurde offenbar ein Brandanschlag verübt. Das Feuer konnte gelöscht werden. Die Polizei fahndet nach den Brandstiftern.
Vermutlich, um das Gebäude in Brand zu setzen, haben die Täter Pappkartons vor einem Nebeneingang angezündet – erfolglos. Quelle: dpa
Plan vereitelt

Vermutlich, um das Gebäude in Brand zu setzen, haben die Täter Pappkartons vor einem Nebeneingang angezündet – erfolglos.

(Foto: dpa)

LingenUnbekannte haben an einer als Flüchtlingsunterkunft genutzten Sporthalle im Emsland ein Feuer gelegt. An einem Nebeneingang zum Mensagebäude eines Gymnasiums in Lingen brannten am Samstagmorgen mehrere Pappkartons, wie die Polizei mitteilte. Der Catering-Betreiber habe die Flammen bemerkt und gelöscht. Der Mensabereich der Schule werde von den Flüchtlingen mitgenutzt. Der Nebeneingang sei frei zugänglich von einer kleinen Zufahrt zu erreichen gewesen. Eine Gefahr für das Gebäude bestand laut Polizei durch die brennenden Kartons nicht. Die Polizei geht davon aus, „dass unbekannte Täter dieses Feuer aus noch unbekannten Motiven gelegt haben“. Nach ihnen werde gefahndet.

  • dpa
  • afp
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%