Energiesparen: Verbraucherschützer fordern neue Energielabel

Energiesparen
Verbraucherschützer fordern neue Energielabel

Verbraucherschützer kritisieren die derzeitigen Energielabel: Verschiedene Effizienzklassen und Farbskala seien zu unübersichtlich. Sie fordern nun ein neues, einheitliches System zur Kennzeichnung von Haushaltsgeräten.
  • 0

BerlinDie Energie-Kennzeichnung von Haushaltsgeräten muss nach Ansicht des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) überarbeitet werden. Das System mit den Effizienzklassen A+++ bis G und einer Farbskala sei alles andere als einfach, beklagte vzbv-Vorstand Klaus Müller am Donnerstag in Berlin. Eine einheitliche Skala für alle Geräte fehle.

Während etwa bei neuen Staubsaugern die besten Geräte mit dem Energielabel A ausgezeichnet würden, sei A+ bei Waschmaschinen die schlechteste Kennzeichnung, die überhaupt noch in den Handel komme, erläuterte der vzbv.

Die Verbraucher seien sich über solche Unterschiede bei verschiedenen Gerätetypen nicht im Klaren, erklärte der Verband: Mehr als drei Viertel hätten kürzlich in einer Forsa-Umfrage angegeben, eine Waschmaschine mit der Kennzeichnung A+ sei sehr energiesparend.

Das Energielabel müsse „wieder eine einheitliche und leicht verständliche Skala“ bekommen, die für alle Geräte gelte, verlangte Müller. Problematisch sei derzeit auch, dass es eine Flut von Bestnoten gebe. So erhielten 73 Prozent der angebotenen Waschmaschinen die höchste Klasse A+++. Ähnlich sehe es bei Kühl- und Gefriergeräten aus.

Der vzbv schlug eine Rückkehr zur ursprünglichen Skala vor, die nur von A bis G ging. Frühere Studien hätten gezeigt, dass Verbraucher diese Einteilung besser verstünden. Nötig sei außerdem, den Stromverbrauch der Geräte klarer auszuweisen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Energiesparen: Verbraucherschützer fordern neue Energielabel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%