Entlastung insbesondere für mittlere und untere Einkommen
Merz: Unions-Steuerkonzept kommt im Januar

Eine rasche Einigung der Unionsparteien auf eine gemeinsames Konzept zur Steuerreform hält Fraktionsvize Merz für möglich - schon in der zweiten Januarhälfte.

HB BERLIN. Unionsfraktionsvize Friedrich Merz ist zuversichtlich, dass sich CDU und CSU in der zweiten Januarhälfte auf ein gemeinsames Steuerreformkonzept einigen. Laut einem Vorabbericht der «Welt am Sonntag» sagte Merz, es werde sich dabei im Wesentlichen um das auf dem CDU-Parteitag beschlossene Konzept handeln, «einschließlich Stufentarif und Abschaffung aller Vergünstigungen».

Bis zur Jahresmitte solle dann ein Gesetzentwurf ausgearbeitet werden. Merz sagte, er gehe davon aus, dass auch die Mehrheit der SPD-geführten Länder zustimmen werde, weil damit eine erhebliche Verringerung der komplexen Steuerverwaltung möglich werde.

Insbesondere bei den mittleren und unteren Einkommen werde es Entlastungen geben, sagte er dem Blatt zufolge. «Potenzielle Verlierer sind die Abschreibungskünstler und alle, die sämtliche Tricks des Systems beherrschen. Für sie steht der Spitzensteuersatz demnächst nicht mehr nur auf dem Papier.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%