Er gilt als sozialdemokratisches Urgestein
Kurt Beck: Urlaubsfrischler vor neuen Aufgaben

Als sich die Ereignisse in der SPD am Montag überschlagen, weilt der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck noch im Spanien-Urlaub. Doch im SPD-Vorstand in Berlin wird er schon als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Parteichef Franz Müntefering gehandelt, der auf dem Bundesparteitag Mitte November nicht mehr antreten will.

Für eine Stellungnahme ist Beck am Montag nicht zu erreichen. Doch immerhin wird er heute Abend in Berlin erwartet, um morgen an den Sondersitzungen von SPD-Präsidium und -Vorstand teilzunehmen.

Der Regierungschef und stellvertretende SPD-Vorsitzende hatte zehn Tage in Andalusien Urlaub gemacht, um vor dem Landtagswahlkampf in Rheinland-Pfalz Kraft zu tanken. Nur am vergangenen Donnerstag hatte er seine Ferien kurz unterbrochen, weil ihm eine Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. in Rom gewährt wurde.

Jetzt kann Beck die Urlaubsfrische und den päpstlichen Segen vielleicht bald schon für die schwierige Führungsaufgabe in der SPD gebrauchen. Zumindest gilt der 56-Jährige in der SPD schon seit langem als wichtige Integrationsfigur. Beck hat nicht nur gezeigt, dass er Wahlen gewinnen kann, er repräsentiert auch wie kein Zweiter sozialdemokratisches Urgestein. Nüchtern, pragmatisch, bürgernah – das sind die hervorstechendsten Eigenschaften des bärtigen Südpfälzers. Seit 1994 rheinland-pfälzischer Ministerpräsident, konnte Beck bei der Landtagswahl 2001 ein fulminantes SPD-Ergebnis von 44,7 Prozent einfahren.

In der Bundespartei hat Beck lange Zeit seinem Landsmann Rudolf Scharping den Vortritt gelassen. Erst nach Scharpings Abgang als Verteidigungsminister stieg Beck im Herbst 2003 zum stellvertretenden SPD-Vorsitzenden auf. Wie Franz Müntefering stammt er aus kleinen Verhältnissen. Der Sohn eines Maurers ist gelernter Elektrotechniker. Über die Gewerkschaftsarbeit kam er zur Politik und in den rheinland-pfälzischen Landtag. Seit 1972 ist Beck SPD-Mitglied. Seit 1993 führt der verheiratete Vater eines erwachsenen Sohnes den Landesverband Rheinland-Pfalz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%