Er war Integrator, machte aber Fehler
Franz Müntefering: Sauerländer Parteiseele, hinterrücks gemeuchelt

Leicht gibt der Mann nicht auf. Ende August war er hinter dem Rednerpult bei einer Wahlkampfveranstaltung im Saarland zusammengebrochen. Doch dieses Mal hat es den spröden Sauerländer ernsthaft erwischt. "Münte" kündigt seinen Rückzug an und zündet damit eine explosive Mischung.

Leicht gibt der Mann nicht auf. Ende August war er mit einem Magen-Darm-Infekt im Leib hinter dem Rednerpult bei einer Wahlkampfveranstaltung im Saarland zusammengebrochen. Nur einen Tag später posierte Franz Müntefering wieder munter vor den Fernsehkameras: „Herz gut, Puls gut, Glück auf!“ lautete seine optimistische Botschaft im unverwechselbaren Münte-Sprech.

Doch dieses Mal hat es den spröden Sauerländer ernsthaft erwischt. Anderthalb Jahre nachdem er mit einem triumphalen Ergebnis von 95,1 Prozent als Nachfolger von Kanzler Gerhard Schröder zum Vorsitzenden der SPD gewählt wurde, kündigt Müntefering seinen Rückzug an. Völlig überraschend wird der bis dahin unbestrittene Alleinherrscher der Genossen in zwei Wochen auf dem Parteitag in Karlsruhe nicht mehr kandidieren.

Es entbehrt nicht einer bitteren Ironie, dass er das Handtuch ausgerechnet im Streit um jenen Posten wirft, der 1999 eigens für ihn geschaffen wurde: den des Generalsekretärs. Als Verkehrsminister im ersten rot-grünen Kabinett hatte Müntefering wenig Spuren hinterlassen. Sein eigentlicher politischer Aufstieg begann mit der Funktion des „Generals“. Eigentlich hätte Müntefering in der großen Koalition diese Stelle gerne abgeschafft. Er selbst wäre dann als Parteichef und Vizekanzler das Scharnier zwischen Regierung und Basis gewesen. Sein Vertrauter Kajo Wasserhövel, der bereits den Bundestagswahlkampf organisiert hatte, sollte an dieser Stelle weiterwirken. Doch durch eine Indiskretion wurde der Plan bekannt. Die nötige Satzungsänderung auf dem Parteitag schien chancenlos, und Müntefering entschied sich, nun Wasserhövel als Generalsekretär durchzudrücken. Erfolglos, wie sich nun zeigt.

Seite 1:

Franz Müntefering: Sauerländer Parteiseele, hinterrücks gemeuchelt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%