Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen auch in Deutschland
Krisenstab in Berlin tagt

HB BERLIN. Der Berliner Innensenat bestellte Vertreter der Sicherheitsbehörden in der Hauptstadt für den Nachmittag zu einem Krisentreffen ein. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte, Außenminister Joschka Fischer habe sofort nach Bekanntwerden der Explosionen mit dem Botschafter in London telefoniert und lasse sich laufend informieren. Die Botschaft habe einen Krisenstab eingerichtet, der gemeinsam mit dem Krisenreaktionszentrum des Ministeriums den Kontakt zu den Behörden in London halte. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ingo Wolf (FDP) erklärte: „Die internationalen Terrornetzwerke sind weiter aktiv und zu Anschlägen in der Lage.“ Innenminister Schily will um 15 Uhr ein Erklärung abgeben.

Nach den Anschlägen auf U-Bahnen und Busse in London erhöhen auch Verkehrsbetriebe und Behörden in Deutschland die Sicherheitsvorkehrungen. Bei der Deutschen Bahn AG wurde das Sicherheitskonzept der aktuellen Situation angepasst, wie Konzernsprecher Werner Klingenberg am Donnerstag in Berlin sagte. In Abstimmung mit der Bundespolizei werde speziell in Bahnhöfen auf verdächtige Dinge geachtet. Das gelte für den Fern- und Regionalverkehr ebenso wie für S-Bahnen.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) erhöhten nach eigenen Angaben ihre Sicherheitsvorkehrungen in U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen. Laut BVG liegen zwar keine Hinweise auf eine aktuelle Bedrohungslage in der Hauptstadt vor, vorbeugend sei aber die Sicherheitsstufe „gelb“, die zweite von drei Stufen, ausgerufen worden. Das Sicherheitspersonal der U-Bahn sei verstärkt worden und patrouilliere in Fahrzeugen und Anlagen. Beim Berliner Innensenator wurde eine Sitzung von Sicherheitsexperten einberufen. Nach Auskunft einer Sprecherin wird eine Erhöhung der Sicherheitsvorkehrungen erwogen.

Seite 1:

Krisenstab in Berlin tagt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%