Ermittlungen gegen Patrick Sensburg: CDU-Bundestagsabgeordneter soll Immunität verlieren

Ermittlungen gegen Patrick Sensburg
CDU-Bundestagsabgeordneter soll Immunität verlieren

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt ihn, seine Freundin geschlagen zu haben, auch wenn diese das widerrufen hat: Der Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg könnte nun seinen speziellen Schutz als Abgeordeter verlieren.
  • 0

BerlinUm wegen des Verdachts auf Körperverletzung ermitteln zu können, will die Staatsanwaltschaft Berlin laut einem Pressebericht die Immunität des Bundestagsabgeordneten Patrick Sensburg (CDU) aufheben lassen. Die „Bild am Sonntag“ berichtete über einen entsprechenden Antrag der Justiz an den Bundestag. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte AFP auf Anfrage, der Sachverhalt werde geprüft.

Hintergrund sind Vorwürfe gegen Sensburg, seine Freundin geschlagen zu haben. Nach einem Streit in der Berliner Wohnung des Politikers im Dezember hatte die Frau zunächst Strafanzeige gestellt, sie dann Anfang Januar aber wieder zurückgezogen. Sensburg selbst hatte von einer „Riesenauseinandersetzung“ gesprochen, aber bestritten, die Frau geschlagen oder gewürgt zu haben. Laut dem Bericht der „Bild am Sonntag“ liegen den Behörden jedoch „umfangreiche Erkenntnisse für Gewalteinwirkung“ vor, darunter ärztliche Befunde und Polizei-Fotos.

Die Zeitung zitierte eine Mitteilung von Sensburgs Anwalt: „Mein Mandant hat sich entschuldigt und die beiden haben sich versöhnt. Normalerweise wäre die Angelegenheit damit erledigt und jede Staatsanwaltschaft würde die Akte schließen, da das Verfahren sowieso eingestellt wird.“ Der Anwalt der Frau, die offenbar inzwischen mit Sensburg verlobt ist, erklärte demnach: „Meine Mandantin hat keinerlei Interesse an einer Strafverfolgung ihres Verlobten.“

Sensburg sitzt seit April dem Untersuchungsausschuss zur Affäre um den US-Geheimdienst NSA vor. Dem Bundestag gehört er als direkt gewählter Abgeordneter des Hochsauerlandkreises in Nordrhein-Westfalen an.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ermittlungen gegen Patrick Sensburg: CDU-Bundestagsabgeordneter soll Immunität verlieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%