Ernennungsverfahren
So wird der Bundesbank-Präsident ernannt

Das Verfahren für die Ernennung eines neuen Präsidenten der Bundesbank ist im Bundesbank-Gesetz geregelt.

HB FRANKFURT. Alle Mitglieder des Vorstandes werden vom Bundespräsidenten bestellt. Für den Präsidenten, den Vize-Präsidenten und zwei weitere Mitglieder hat die Bundesregierung das Vorschlagsrecht. Vier weitere Mitglieder werden vom Bundesrat im Einvernehmen mit der Bundesregierung vorgeschlagen.

In allen Fällen ist der Vorstand der Bundesbank anzuhören. Die Vorstände werden in der Regel für acht Jahre bestellt. Ausnahmsweise sind auch kürzere Zeiten möglich, mindestens aber fünf Jahre. Die Gehälter und Ruhegehälter regelt der Bundesbank-Vorstand mit den einzelnen Mitgliedern selbst. Die Bundesregierung muss den Verträgen allerdings zustimmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%