Erste Ergebnisse auf SPD-Wirtschaftskonferenz am 13. Juni
Schröder nimmt Hedge-Fonds ins Visier

Bundeskanzler Gerhard Schröder will nach einem Zeitungsbericht Maßnahmen gegen Hedge-Fonds prüfen.

HB BERLIN. Ziel könne es sein, bei Hedge-Fonds eine größere Transparenz zu erwirken und die Kontrollen zu verschärfen, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom Freitag. Schröder habe derartige Überlegungen erstmals beim SPD-Gewerkschaftsrat am Dienstagabend geäußert. Dem Kanzler sei es um die Frage gegangen, wie auf diesem Feld der Kapitalmärkte Auswüchsen begegnet werden könne. Die Zeitung berichtete weiter, das Finanz- und das Wirtschaftsministerium hätten Aufträge zum Prüfen der möglichen Maßnahmen gegen Hedge-Fonds erhalten. Erste Ergebnisse wolle Schröder auf einer SPD-Wirtschaftskonferenz am 13. Juni in Berlin vorstellen.

Weiter berichtet das Blatt, ausgelöst worden seien die Überlegungen des Kanzlers durch die Vorgänge um die Deutsche Börse. Der Hedge-Fonds TCI - Großaktionär der Deutschen Börse - hatte erfolgreich die Absetzung von Börsenchef Werner Seiferts betrieben.

SPD-Chef Franz Müntefering hatte in seiner Kapitalismus-Kritik Investoren mit Heuschreckenschwärmen verglichen, die über ein Unternehmen herfielen, Gewinne abgrasten und dann wieder verschwänden. Der SPD-Fraktionsvize Joachim Poß hatte in den von TCI erzwungenen Rücktritt Seiferts eine Bestätigung für die Kapitalismus-Kritik gesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%