Erstes Quartal in 2004 soll abgewartet werden
TK hält vorerst an Beitrag fest

Die Techniker Krankenkasse (TK) hält an ihrem Beitrag zumindest bis Jahresende fest. Eine endgültige Entscheidung treffe der Verwaltungsrat, sagte eine Sprecherin der in Hamburg ansässigen Kasse am Dienstag.

HB HAMBURG. Die „Frankfurter Rundschau“ hatte berichtet, die TK verweigere sich der Forderung von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), die Einsparungen durch die Gesundheitsreform über Beitragssenkungen weiterzugeben. Diese Darstellung wies die Sprecherin zurück.

Die TK mit etwa 5,4 Millionen Versicherten habe - anders als andere Kassen - den Beitragssatz von 13,7 Prozent seit Januar 2002 stabil gehalten, weil sie Rücklagen aufgebraucht habe. Nun solle das erste Quartal 2004 abgewartet werden, um zu sehen, ob die Einsparungen aus der Gesundheitsreform für eine Beitragssenkung reichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%