Deutschland
EU-Kommissarin kritisiert deutsches Bankensystem

Die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes hat erneut das deutsche Bankensystem als "überholt" kritisiert. Aber auch für andere EU-Länder mahnte sie dringende Reformen an.

HB BRÜSSEL. Das deutsche Bankensystem sei "überholt" und müsse verändert werden, sagte sie der "Süddeutschen Zeitung". Ein Land mit solch großer Wirtschaftskraft müsse auch ein paar einflussreiche Banken haben, die innerhalb und außerhalb von Deutschland eine Rolle spielen. "Europa braucht dringend ein Deutschland, dass in guter Form ist", sagte Kroes.

Kritik der Deutschen an Wettbewerbsentscheidungen der Europäischen Union wies die Kommissarin zurück: "Ich treffe keine unterschiedlichen Entscheidungen für einzelne Länder". Mit Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) arbeite sie "hart, aber offen" zusammen.

Kroes betonte weiter, auch andere EU-Länder stünden vor Reformen. Insgesamt sei die europäische Finanzwirtschaft dringend reformbedürftig. "Wir müssen begreifen, dass wir unser Finanzsystem noch immer nicht angemessen überwachen und dass die Strukturen in einigen Mitgliedsstaaten veraltet sind", sagte sie. Die Europäer sollten geschlossen gegen die Folgen der Krise kämpfen. Es gebe "die Tendenz, protektionistischer und nationalistischer zu handeln". Aber Protektionismus sei "der schlechteste Weg, den wir nehmen können".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%