EU-Spitzenjob
Merkels „Mister Europa“ wird EU-Generalsekretär

Deutschland hat sich doch noch einen der durch den EU-Reformvertrag geschaffenen Spitzenposten in Brüssel gesichert: Der europapolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Uwe Corsepius, soll Mitte 2011 Generalsekretär des Ministerrats werden.
  • 0

HB BRÜSSEL. Darauf verständigten sich die 27 Euro-Staats- und Regierungschefs am Donnerstagabend in Brüssel, wie aus deutschen Regierungskreisen verlautete.

Corsepius soll im Juni 2011 die Nachfolge des amtierenden Generalsekretärs Pierre de Boissieu antreten. Der Franzose leitet das Ratssekretariat faktisch seit 1999. Bis Anfang Dezember war er formal allerdings nur stellvertretender Generalsekretär, weil das Amt des Generalsekretärs mit dem des EU-Außenbeauftragten Javier Solana zusammenfiel.

Als eigenständigen Posten gibt es das Amt des Generalsekretärs erst seit Inkrafttreten des EU-Reformvertrags von Lissabon am 1.Dezember. De Boissieus Amtszeit endet einen Tag nach dem EU-Gipfel im Juni 2011, das genaue Datum ist noch offen.

Kommentare zu " EU-Spitzenjob: Merkels „Mister Europa“ wird EU-Generalsekretär"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%