Ex-Mitarbeiter der Bundestagsverwaltung
AfD bestimmt Hans-Joachim Berg zum Fraktionsgeschäftsführer

Hans-Joachim Berg wird Fraktionsgeschäftsführer der AfD. Der Jurist war früher auch als Referatsleiter in der Bundestagsverwaltung tätig. Den Einzug in den Bundestag über die AfD-Landesliste gelang ihm nicht.
  • 1

BerlinDie AfD-Fraktion im Bundestag hat Hans-Joachim Berg (68) zum Fraktionsgeschäftsführer bestimmt. Der Jurist war früher unter anderem als Referatsleiter in der Bundestagsverwaltung und bei der Deutschen Welle beschäftigt gewesen. Wie am Dienstag am Rande einer Sitzung der Bundestagsfraktionssitzung bekannt wurde, entschieden die AfD-Abgeordneten über diese Personalie per Akklamation.

Die Berliner kennen Berg unter anderem aus seiner Funktion als kulturpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Er ist stellvertretender Landesvorsitzender. Der Einzug in den Bundestag über Platz sechs der Berliner AfD-Landesliste war ihm nicht gelungen. Berg war von 1967 bis 2013 Mitglied der CDU.

Nach dem bisherigen Plan für die Sitzordnung im neuen Bundestag soll die fraktionslose ehemalige AfD-Chefin Frauke Petry in der letzten Reihe des AfD-Blocks sitzen, neben den Abgeordneten der FDP. Petry hatte die Partei kurz nach der Bundestagswahl verlassen. Später trat Mario Mieruch aus der Fraktion aus, die jetzt noch 92 Abgeordnete zählt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ex-Mitarbeiter der Bundestagsverwaltung: AfD bestimmt Hans-Joachim Berg zum Fraktionsgeschäftsführer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • HORST SEEHOFER UND CEM ÖZDEMIR
    „Gut, wenn man sich mal kennen lernt“ – „Er hat's überlebt“

    Die Gespräche über eine mögliche Jamaika-Koalition werfen ihre Schatten voraus. Vorab hat CSU-Chef Horst Seehofer die Grünen in ihrer Parteizentrale in Berlin besucht. Bei den Bürgern herrscht aber ein gewisser Zweifel über Jamaika.

    ---------------

    Man müßte jetzt Herr Seehofer mal nachfragen ob es beim Gespräch nicht nach Cannabis gerochen hatte !

    Weil Gespräche unter Drogen jeglicher Art sind ungültig !



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%