Existenzminimumsbericht
Eltern sollen noch stärker entlastet werden

Die Bundesregierung wird die neun Mio. Familien mit Kindern ab 2009 etwas stärker von der Steuer entlasten als geplant. Der Entwurf für den Existenzminimumsbericht sieht einen Anstieg der Kinderfreibeträge auf 6024 von 5008 Euro vor. Die Union plant zudem, das Elterngeld auf 16 Monate auszuweiten.

HB BERLIN. Nach dem Willen der Familien-Experten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sollen zugleich Väter künftig statt zwei mindestens vier Monate im Berufsleben pausieren, damit die Hilfe in Anspruch genommen werden kann. Die CDU-Familienpolitikerin Ingrid Fischbach sagte: „Es soll ein Anreiz geschaffen werden, damit sich Väter noch intensiver als bisher an der Kinderbetreuung beteiligen.“

Nach den jüngsten Zahlen nehmen 16 Prozent der jungen Väter „Vätermonate“, um ihre kleinen Kinder zu betreuen. Damit hat sich der Anteil seit Einführung des Elterngeldes 2007 mehr als vervierfacht. Damals lag er bei 3,5 Prozent.

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) sprach in diesem Zusammenhang von einer „leisen Revolution“, und sie lobte, dass etwa die Hälfte der Eltern mit Elterngeld ein stabiles Einkommen behalten oder mehr Geld als zuvor hätten.

Mütter oder Väter erhalten mit dem Elterngeld bis zu 14 Monaten nach der Geburt eines Kindes 67 Prozent des letzten Nettolohnes, wenn sie zur Betreuung des Nachwuchses eine Pause einlegen. Die Hilfe zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist auf 1 800 Euro pro Monat begrenzt.

Weitere Entlastungen werden sich wohl durch einen erneuten Anstieg der Kinderfreibeträge ergeben. Parallel dazu soll das Kindergeld für die beiden ersten Kinder wie geplant um jeweils zehn auf 164 Euro steigen. Ab dem dritten Kind gibt es 16 Euro mehr im Monat.

Seite 1:

Eltern sollen noch stärker entlastet werden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%