Falscher Alarm auf dem Hauptstadt-Airport
Berliner Flughafen nach Bombendrohung geräumt

Der Airport Berlin-Tegel ist am Samstagnachmittag evakuiert worden, nachdem eine Bombendrohung eingegangen war. Sie erwies sich aber als falsch.

Der Berliner Flughafen Tegel ist am Samstagnachmittag nach einer Bombendrohung geräumt worden. Die Vorsichtsmaßnahme war jedoch vergebens: Nach Angaben eines BGS-Sprechers handelte es sich um falschen Alarm.

Die Bombendrohung sei telefonisch um 13.47 Uhr beim Sicherheitsdienst des Flughafens eingegangen, sagte BGS-Sprecher Jörg Kunzendorf. Polizei und Bundesgrenzschutz hätten «Standardmaßnahmen ergriffen» und gegen 14 Uhr die Halle evakuiert.

Ermittlungen hätten jedoch rasch ergeben, dass es sich bei dem Anruf um keine «ernsthafte» Drohung gehandelt habe. Um 14.38 Uhr sei die Absperrung des Flughafens wieder aufgehoben worden, erläuterte Kunzendorf.

Detaillierte Angaben zum Anrufer wollte der BGS-Sprecher wegen der laufenden Ermittlungen nicht machen. Zu einer Beeinträchtigung des Flugverkehrs sei es aber nicht gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%