FDP-Chef Lindner
„Unsere Finanzen sind konsolidiert“

Die FDP tut laut Parteichef Christian Lindner das, was sie vom Staat fordert: mit weniger Geld effektiver arbeiten. Finanzielle Probleme hätten die Liberalen nicht. Lindner bringt zudem neue Finanzierungsideen ins Spiel.
  • 0

BerlinFDP-Chef Christian Lindner hat Berichten widersprochen, die Partei hätte finanzielle Probleme. „Nein, unsere Finanzen sind im Gegenteil konsolidiert. Das war die erste Priorität nach der Wahlniederlage 2013“, sagte Lindner im Interview mit dem Handelsblatt (Online-Ausgabe).

„Wir haben als Partei das gemacht, was wir ansonsten vom Staat fordern: mit weniger Geld effektiver arbeiten“. Inzwischen überstiegen die Einnahmen deutlich die Ausgaben. „2014 haben wir einen Überschuss von rund einer Millionen Euro erzielt. Wir werden so 2017 als Partei außerhalb des Bundestages wieder ein Kampagnen-Budget in der Höhe haben wie als Regierungspartei 2013“, sagte Lindner.

Lindner kündigte zur Finanzierung künftiger Wahlkämpfe einen Sonderfonds der Kreisverbände an. „Jetzt wollen wir organisatorisch einen nächsten Schritt gehen. Wir werden wie schon in Hamburg ab jetzt alle Wahlkämpfe zu einem Projekt der Gesamtpartei machen“, sagte Lindner.

„Dazu schlagen wir einen Investitionsfonds der Kreisverbände vor, um die politische Arbeit in den Ländern zu stärken“. Er diskutiere zur Zeit in der gesamten Partei auf vielen Veranstaltungen darüber.

Der Autor ist Ressortleiter Wirtschaft und Politik.
Thomas Sigmund
Handelsblatt / Ressortleiter Politik und Leiter des Hauptstadtbüros

Kommentare zu " FDP-Chef Lindner: „Unsere Finanzen sind konsolidiert“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%