FDP-Führungskrise: Drei scheinheilige Könige

Wegen dringender Wartungsarbeiten ist derzeit auf Handelsblatt Online leider kein Login bei „Mein Handelsblatt“ möglich. Als Folge stehen u.a. der Depotzugang, die Kommentarfunktion und das Digitalpass-Angebot vorübergehend nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

FDP-Führungskrise
Drei scheinheilige Könige

Das traditionelle Dreikönigstreffen der FDP machte seinem Namen in diesem Jahr besondere Ehre – mit dem Noch-König Philipp Rösler, dem Möchtegern-König  Dirk Niebel und dem heimlichen König Rainer Brüderle.
  • 28

StuttgartEs sind die Bilder, die an diesem denkwürdigen Dreikönigs-Treffen  die markigen Worte Dirk Niebels bestätigen. „Wir spielen derzeit nicht in der besten Aufstellung“, wiederholt  der Bundesentwicklungsminister in seiner Rede die Kritik der vergangenen Monate. Jeder im Saal weiß, dass das als Frontalangriff gegen Parteichef Rösler gemeint ist.

So etwas hat es auf einem Dreikönigstreffen der FDP zuvor noch nicht gegeben. „Es zerreißt mich. So kann es nicht weitergehen“, sagt Niebel und drängt auf eine baldige Entscheidung. Die Partei habe schon zu oft gezögert.

Unfreiwillig bestätigt Philipp Rösler an diesem Tag die Kritik in der Partei,  ein guter Spieler zu sein, aber noch lange kein Kapitän, der eine Mannschaft wie die FDP führen kann. Der Wirtschaftsminister ist zwar immer dabei, aber als Parteivorsitzender steht er nicht im Zentrum, nicht bei den Fototerminen und auch nicht am gesamten Tag.

Brüderle ist da von Anfang an geschickter. Im Foyer des Staatstheaters kommt 67-jährige Chef der FDP-Bundestagsfraktion mit dem Ehrenvorsitzenden Hans-Dietrich Genscher im Schlepptau.  Erstmals seit Jahren ist die von allen Liberalen verehrte Ikone der Partei auch gekommen.  Jeder weiß, dass die Entscheidung über die Parteiführung nicht ohne das Plazet des 85-jährigen läuft, der wie eh und je auch an diesem Tag sein Markenzeichen, den gelben Pullover unter dem Sakko trägt.

Brüderle und Genscher steuern routiniert auf den für diesen Tag  obligatorischen  Fototermin mit den Sternsingern, den Darstellern der Heiligen Drei Könige zu. Nach dem ersten Blitzlichtgewitter drückt sich Rösler von hinten aufs Bild. Es öffnet sich kein Spalier, wie es für die Hauptperson einer solchen Veranstaltung üblich wäre. Rösler muss sich erst Platz verschaffen.

Endlich steht Rösler neben Genscher. Er ist nervös, versteckt die Hände hinter dem Rücken, ballt sie kurz zur Faust lässt sie wieder locker. Niemand soll seine Verkrampfung sehen, zu spüren ist sie allemal. Ihm fehlt in solchen Situationen die natürliche Autorität, die Bürgernähe. „Gebt, dass auf diesen Erden alle Menschen Brüder werden“, endet einer der Sternsinger. Der fromme Wunsch sollte an diesem Tag für die FDP nicht in Erfüllung gehen.

Kommentare zu " FDP-Führungskrise: Drei scheinheilige Könige"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Leider wahr. Aber der Teppichhändler Niebel und der Stammtischplauderer Brüderle sind auch nicht das Gelbe vom Ei! Den desolaten Zustand der FDP hat aber Westerwelle zu verantworten, der die Partei programmatisch so ausrichtete, dass sie nun die Kurve nicht mehr kriegt. Rösler hat nicht das Zeug dazu, Duftmarken zu setzen. Es zeigt sich, was für ein bedeutender Kopf Genscher für die FDP war. Er hinterlässt ein Vakuum, das diese Jungspunte bis heute nicht in der Lage waren, auszufüllen...

  • Ein schäbiges Spiel.
    Das hier Brüderle und seine "Parteifreunde" hier mit dem Sündenbock Röler treiben. Nach dem Krawallmacher Westerwelle folgt Brüderle der Krawallmacher. Glück bringt das keines und Wählerstimmen schon gar nicht.

  • Netter Film eben, district 9!

    So lange Fareun ohne Wehplficht mitentscheiden wollen welche kriege die Wehprflichtigen zu führen haben wird der Diesnt TOTAL VERWEIGHERT! Wir wissen doch seit "Mutter Courage" wie das endet. Also: Wahlrecht nur für diejenigen die dafür auch den Kopf hinhalten. Ein einsteitiges Wunschkonmzert für die Femanzen wird es nicht geben. Lieber wrede ich eine Art BORG oder VIDIIANER um das Problem des alternden Körpers zu umgehen!

    http://de.memory-alpha.org/wiki/Vidiianer
    http://de.memory-alpha.org/wiki/Borg

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%