FDP-Personalien

Westerwelles Stützkorsett

Guido Westerwelle hat als frisch gebackener Außenminister einen prall gefüllten Terminkalender. Zwei Vertraute sollen dem Vizekanzler und FDP-Chef jetzt den Rücken frei halten und ihm in der Außenpolitik helfen – und den innenpolitischen Einfluss sichern, wenn er auf Reisen ist.
Kommentieren
Guido Westerwelle, der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker (M.) und Werner Hoyer: Der FDP-Fraktionsvize vertritt Westerwelle auch bei wichtigen Terminen. Quelle: dpa

Guido Westerwelle, der luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker (M.) und Werner Hoyer: Der FDP-Fraktionsvize vertritt Westerwelle auch bei wichtigen Terminen.

(Foto: dpa)

BERLIN. Bereits in den ersten Amtswochen hat der neue Außenminister Guido Westerwelle einige Tausend Kilometer hinter sich gebracht. Doch bei den Antrittsbesuchen muss er nicht nur diplomatische Balanceakte hinter sich bringen, sondern auch einen organisatorischen. Der FDP-Chef und Vizekanzler hat klar zu verstehen gegeben, dass er die Arbeit aller liberalen Minister in der schwarz-gelben Bundesregierung koordinieren möchte – trotz seiner Auslandsreisen.

Dabei sollen ihm vor allem zwei Personen helfen: Werner Hoyer und Martin Biesel, der eine nach außen, der andere nach innen. FDP-Fraktionsvize Hoyer, ein alter Vertrauter aus Nordrhein-Westfalen, ist dabei sein entscheidender Ratgeber in außenpolitischen Angelegenheiten. Denn der 57-Jährige kennt das Auswärtige Amt, die Themen und seine Gepflogenheiten, seit er unter dem FDP-Außenminister Klaus Kinkel in den 90er-Jahren bereits einmal Staatsminister war.

Und der Rheinländer Hoyer pflegt mit dem Rheinländer Westerwelle seit über 20 Jahren ein vertrauensvolles Verhältnis. Die Erfahrung und die Vertrautheit machen den promovierten Wirtschaftswissenschaftler für den Vizekanzler zu einem wertvollen Frühwarnsystem in der Diplomatenwelt.

Egal wohin Westerwelle bisher reiste – Hoyer war deshalb fast immer im Schlepptau, beriet, prägte Positionen mit. Das Reise-Paket wird nun aber aufgeschnürt, weil der Staatsminister zu viel eigene Verpflichtungen hat. Unter anderem leitet Hoyer die wöchentliche Sitzungen der Europa-Staatssekretäre. Und wenn das Auswärtige Amt in der Europapolitik gegenüber dem Kanzleramt überhaupt Einfluss nehmen möchte, dann geht dies über diese Runde.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "FDP-Personalien: Westerwelles Stützkorsett"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%