Finanzfachmann hat zwei Töchter und zwei Söhne
Merkel und Kirchhofs Brutto-Töchter

Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel (CDU) ist über die Familie ihres Steuerexperten Paul Kirchhof ganz offensichtlich nicht voll im Bilde. Im TV-Duell gegen Bundeskanzler Gerhard Schröder am Sonntagabend hatte Merkel mehrfach von vier Töchtern ihres Wunschkandidaten für den Finanzministerposten, Paul Kirchhof, gesprochen - und musste sich dafür am Montag von Schröder verspotten lassen. Zugleich wirft die SPD Merkel Schwindelei bei Aussagen zur Familienpolitik vor.

HB BERLIN/ROSENHEIM. "Paul Kirchhof hat vier Töchter, ich habe mich mit ihm unterhalten", sagte die CDU-Vorsitzende als es um Kirchhofs familienpolitische Vorstellungen ging. "Alle vier Töchter sind berufstätig, alle vier Töchter haben Kinder. Alle vier Töchter machen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie so, wie es sich Millionen von Frauen heute vorstellen." Damit wollte sie Vorwürfe entkräften, Kirchhof habe eine reaktionäres Familien- und Frauenbild.

Der Heidelberger Professor hat laut Personenarchiv Munzinger zwar vier Kinder - allerdings nur zwei Töchter mit Namen Charlotte und Friederike. Bei den anderen Kindern handelt es sich um die Söhne Paulus und Gregor. Ein CDU-Sprecher sagte zu der Diskrepanz, Kirchhof habe zwei Töchter und zwei Schwiegertöchter.

Am Montag stellte Merkel dann die Familienverhältnisse des parteilosen Steuerrechtlers vor Journalisten nebenbei klar, ohne ihren Fehler vom Vorabend einzugestehen: Auf eine neuerliche Frage nach dessen Familienbild antwortete sie: "Als ich mit Herrn Kirchhof darüber gesprochen habe, hat er mir von dem Leben seiner beiden Töchter und seiner Schwiegertöchter erzählt." Kirchhof ist tatsächlich Vater zweier Töchter und zweier Söhne.

Seite 1:

Merkel und Kirchhofs Brutto-Töchter

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%