Finanzielle Schwierigkeiten
Privatuni Witten Herdecke: Hochschulpräsident tritt zurück

Birger Priddat, Präsident der finanziell schwer angeschlagenen Privathochschule Witten/Herdecke, ist zurückgetreten. Die älteste deutsche private Hochschule steht vor finanziellen Schwierigkeiten, nachdem das Land NRW mit der Streichung von Fördermitteln droht. Die Landesregierung wirft der Uni Bilanzfälschungen vor.

HB WITTEN/HERDECKE. Der Wirtschaftswissenschaftler war seit August vergangenen Jahres Hochschulpräsident und zugleich Geschäftsführer der gemeinnützigen Hochschulgesellschaft.

Das NRW-Wissenschaftsministerium hatte am Mittwoch Zweifel an der ordentlichen Geschäftsführung der Universität geäußert und seine Mittel gestoppt. Diese Zweifel des Landes seien ihm auch nach Bewertung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft der Universität nicht nachvollziehbar, erklärte Priddat am Donnerstag. Dennoch habe er sich zum Rücktritt entschlossen, um die Voraussetzungen für einen Neuanfang in der Beziehung zum Land zu schaffen und Schaden von der Universität abzuwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%