Finanzlage
Kommunen fahren Defizit zurück

Das Defizit der Kommunen hat in der ersten Jahreshälfte bei 4,8 Milliarden Euro gelegen. Das Minus konnte dank höherer Einnahmen aus der Gewerbesteuer im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 Milliarden Euro verringert werden.
  • 0

WiesbadenDie Finanzlage der Kommunen hat sich in der ersten Hälfte dieses Jahres deutlich entspannt. Das Defizit der Kommunen (ohne Stadtstaaten) lag in den ersten sechs Monaten bei 4,8 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Das waren 3,5 Milliarden Euro weniger als im Vorjahreszeitraum. Ein Grund sind höhere Einnahmen aus der Gewerbesteuer.

Die Gesamteinnahmen der Kommunen stiegen demnach um 7,4 Prozent auf 86 Milliarden Euro. Zugleich nahmen die Ausgaben um 2,7 Prozent auf 91 Milliarden Euro zu. In die Ergebnisse wurden erstmals Extrahaushalte von öffentlichen Betrieben und städtischen Unternehmen einbezogen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Finanzlage: Kommunen fahren Defizit zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%