Flüchtlinge in Deutschland: Zahl neuer Migranten auf 200 pro Tag gesunken

Flüchtlinge in Deutschland
Zahl neuer Migranten auf 200 pro Tag gesunken

2015 sind mit knapp zwei Millionen so viele Ausländer in die Bundesrepublik gekommen wie nie zuvor. Nun zeigen die Grenzschließungen entlang der Balkanroute Wirkung: Die Zahl der einreisenden Flüchtlinge geht zurück.

BerlinDie Zahl der nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge geht durch die Grenzschließungen entlang der Balkanroute weiter zurück. Im März reisten bislang 4587 Migranten ein, wie aus Zahlen der Bundespolizei hervorgeht. Dies waren im Schnitt etwa 208 Neuankömmlinge pro Tag. Am Dienstag kamen bundesweit 99 Flüchtlinge an, davon 65 in Bayern, wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Potsdam am Mittwoch auf Anfrage mitteilte.

Bis zum 15. Februar waren meist noch mehr als 2000 Flüchtlinge pro Tag in Deutschland eingereist. Nach diesem Datum gingen die Zahlen rapide zurück. Mehr als 300 neue Flüchtlinge an einem Tag wurden zuletzt am 6. März gezählt.

Im gesamten Februar waren nach den Zahlen der Bundespolizei, die auf Kontrollen an den Grenzen beruhen, 38.570 Asylsuchende eingereist – im Schnitt 1330 pro Tag. Im Januar zählte die Behörde noch 64.700 Neuankömmlinge, was etwa 2086 pro Tag entspricht. Im Sommer und Herbst 2015 waren über viele Wochen Tag für Tag 7000 Flüchtlinge und mehr angekommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%