Angela Merkels Satz in der Flüchtlingskrise „Wir schaffen das“ wird auf eine harte Probe gestellt. Eine neue Zahl über den Migrantenzustrom erhöht den Druck auf die Kanzlerin. Unions-Politiker fordern Taten statt Worte.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn man Merkel hört, so keimt doch so ganz langsam der Gedanke auf, für wen arbeitet sie? Fürs deutsche Volk jedenfalls nicht
    Vom wem wird sie bezahlt?

  • Bitte mal reinschauen!

    https://www.youtube.com/watch?v=bfDDg910s34

    Danke und Gruß

  • Obama hat damals den Friedensnobelpreis für seine Wahlversprechen erhalten

    erhält Merkels den Preis evtl. dieses Jahr für die Aussicht einen Bürgerkrieg im eigenen Land zu verschulden?

    Es würde vom Prinzip ja in den Rahmen passen. Jedes Jahr weichen sie ein wenig mehr ab.

    Der Friedensnobelpreis war ursprünglich für Menschen vorgesehen die nicht in der Öffentlichkeit stehen.

    Das Ding ist doch inzwischen zu einem Drops aus dem Automaten verkommen ...

  • Bitte hier einfach mal anklicken...

    https://www.youtube.com/watch?v=9ntyRirEl7M

    DANKE

  • Traurig: meine Aussage wurde manipuliert

  • Beeilen sie sich , gleich macht die Forenaufsicht d i c h t !

  • ...Die Revolution ist in Vorbereitung ! Eine nur mir bekannte Unterabteilung der Schwarzschuhträger aus dem Vert.-Ministerim entwickelt zusammen mit Justiziaren ein Revolutions-Formular .
    Wenn das fertig sit ,, geht alles ganz schnell .
    Und dann heißt es auf der richtigen Seite zu sein ! Oder Sie brauchen Asyl !

  • In der FAZ, nicht im HB, ist von brutalen Kämpfen in den deutschen Flüchtlingscamps zu lesen, Muslime gegen Christen, Syrer gegen Afghanen, Albaner gegen alle. Deutsche Polizei wagt sich nur hochgerüstet zu den jeweiligen Einsätzen..

    Es ist kein Witz wenn ich schreibe, dass auf Dauer wohl nur einigermaßen friedliche Zustände einjkehren werden, wenn man den Essensportionen sedierende Mittel zufügt, wie sie in Psychatrien Verwendungen finden.

  • @C. Falk
    Die machen halt in Deutschland genau da weiter, wo sie in ihren Herkunftsländern aufgehört haben: sie führen Krieg miteinander. man fragt sich allerdings, warum sie den dortigen lebensbedrohlichen Verhältnissen denn entflohen sind, wenn sie hieir auf deutschem Boden genauso weitermachen? Wer übrighens eine Änderung der Verhaltensweise erwartet hat, der musste schon sehr naiv sein - vso naiv, wie unsere Gutmenschriege halt.

    Was Merkel hier macht, ist Problem- und Kriegsimport. Und zwar im Großhandel.

  • Das wird sich mittelfristig alles von allein regeln. An den Polit Fresströgen wird Stille herrschen ... kein Schwein mehr da.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%