Flug nach Damaskus
LTU holt Reisende aus dem Libanon

In Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt will die Fluggesellschaft LTU mehrere hundert Passagiere aus dem Libanon evakuieren.

HB KÖLN. Am heutigen Montag soll voraussichtlich um 21 Uhr ein Airbus A330-200 mit 323 Sitzplätzen in Düsseldorf starten und die syrische Hauptstadt Damaskus anfliegen, wie die LTU in Köln mitteilte. Die Passagiere sollten im Laufe des Tages mit einem von der deutschen Botschaft organisierten Bus-Konvoi aus der libanesischen Hauptstadt Beirut nach Damaskus gebracht werden.

Flüge nach Beirut seien wegen der andauernden gewalttätigen Auseinandersetzungen nicht möglich, erklärte die LTU. Der Flughafen der Stadt sei nach mehreren Bombardements nicht mehr nutzbar. Der Airbus soll den Angaben zufolge gegen 02.15 Uhr lokaler Zeit in Damaskus landen und gegen 03.30 Uhr wieder abfliegen. Gegen 06.45 Uhr werde das Flugzeug am (morgigen) Dienstag in Düsseldorf zurückerwartet, berichtete die LTU.

Die LTU erklärte, auf dem Evakuierungsflug würden nicht nur eigene Passagiere akzeptiert, die zurück nach Deutschland wollten, sondern auch die Gäste anderer Airlines. „Wir packen die Kiste voll“, sagte LTU-Sprecher Marco Dadomo. „Zunächst mal mit LTU-Passagieren. Und wenn dann noch Platz ist, dann mit jedem, der ein Flugticket hat.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%