Forsa-Umfrage
Grüne Wähler offen für schwarz-grüne Koalition

Eine Regierungskoalition zwischen der CDU und den Grünen? Laut einer Umfrage von Forsa wäre eine Mehrheit der Grünen-Wähler dafür offen. Und bei der Union können sogar 65 Prozent sich ein solches Bündnis vorstellen.
  • 14

Eine knappe Mehrheit der Grünen-Wähler ist einer Forsa-Umfrage zufolge bereit, nach der Bundestagswahl ein schwarz-grünes Bündnis mitzutragen. 54 Prozent der befragten Grünen-Wähler gaben in der für das Magazin „"stern" und RTL erhobenen Umfrage an, sie würde auch ein Bündnis der Union befürworten. Sogar 65 Prozent der Unions-Anhänger fänden dies laut der am Mittwoch veröffentlichten Erhebung gut.

Das Ergebnis dürfte auch die Debatte auf dem Grünen-Parteitag befeuern. Bisher setzt die Parteispitze klar auf eine rot-grüne Koalitionsaussage. Auf dem Parteitag wird aber debattiert werden, wie eng sich die Grünen an die SPD ketten sollten.

Forsa-Chef Manfred Güllner sagte dem „stern", ihn überrasche das Ergebnis nicht. „Schließlich stammen die Anhänger der Grünen eher aus dem Bürgertum und kaum aus dem Proletariat."

Bei der sogenannten Sonntagsfrage gab es kaum Veränderungen. Zum dritten Mal in Folge hätten Union (42 Prozent) und FDP (fünf Prozent) danach eine eigene Mehrheit. Die SPD verbessert sich nach dem Programmparteitag leicht auf 23 Prozent, Grüne (14 Prozent) und Linkspartei (sieben Prozent) verlieren je einen Punkt. Die Anti-Euro-Partei AfD kommt auf zwei Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Forsa-Umfrage: Grüne Wähler offen für schwarz-grüne Koalition"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.



  • schwarz-grün find ich gut!! alles ist besser als
    steinbrück. wird eine merkel wahl....sie wird
    ihre ( wahl )- versprechen halten müssen...
    ingrid.f.

  • Na, mit der FDJ-Dame aus dem Kanzleramt steht dem Ökosozialismus nichts mehr im Wege.

  • .....................................
    ...WÄHLERWILLE DER GRÜNEN...
    .....................................
    die abstimmung über die spitzenkandidatin
    hatte schon gezeigt, wen die grünen nicht
    wollten..
    ...........CLAUDIA ROTH...
    ..
    die steinzeitlinke der parteilandete auf
    dem 7. platz mit 27%
    ..
    die realisten in baden-württemberg haben
    schon längst erkannt, dass das regieren
    mit den sozis kein zuckenschlecken ist.!
    ..
    regieren bedeutet nämlich ganz einfach..
    verantwortung übernehmen - statt sprüche
    klopfen..!!
    ..
    schwarz-grün kann eine alternative der
    zukunft sein..mit neuem personal unter
    veränderten voraussetzungen..
    ..


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%